Google gibt Euch einen Vorgeschmack auf Android Wear

Android Wear zeigt Benachrichtigungen auf runden, wie auf eckigen Smartwatch-Displays
Android Wear zeigt Benachrichtigungen auf runden, wie auf eckigen Smartwatch-Displays(© 2014 Android Wear)

Bei der Zukunft der Smartwatches will Google mit dem Betriebssystem Android Wear künftig kräftig mitmischen – was sich der Tech-Gigant darunter vorstellt, ist nun auf Google+ zu sehen. Entwickler Timothy Jordan hat dort Bilder veröffentlicht, wie Benachrichtigungen von Apps auf der Motorola Moto 360, der LG G Watch oder der HTC One Wear aussehen werden.

Die Android Wear-Benachrichtigungen zeigen einen kleinen Textausschnitt und ein Icon, das ihre Herkunft symbolisch darstellt. Ob der Kalender Euch mitteilt, dass Ihr einen Termin habt, Clash of Clans Euch über Fortschritte im Spiel unterrichtet, oder der Nest-Rauchmelder warnt, dass im Büro Rauch zu vermelden ist, könnt Ihr damit schnell und einfach am Handgelenk ablesen. Auch Google Now-Nachrichten von Freunden sind immer am Arm dabei und können direkt beantwortet oder abgelegt werden.

Standard für Entwickler

Für Entwickler sind die Benachrichtigungen als einfache Code-Blöcke programmierbar, die dann auf verschiedensten denkbaren Endgeräten funktionieren sollen. Auch lassen sich mehrere der Textkärtchen stapeln, wodurch auch längere Nachrichten auf dem kleinen Smartwatch-Display lesbar werden. Werbung soll übrigens laut Herstellerrichtlinien über Android Wear-Benachrichtigungen nicht erlaubt sein.

Hält Android Wear, was es verspricht, entsteht ein einheitliches System für die Kommunikation von Apps mit unterschiedlichsten Smartwatches und anderen Wearables. Bereits in naher Zukunft kommen mit Moto 360 und G Watch die ersten Geräte mit Android Wear in die Läden – dann könnt Ihr Euch selbst ein Bild von Googles Wearable-Betriebssystem machen.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !12HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !15So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.