Google gibt Euch einen Vorgeschmack auf Android Wear

Android Wear zeigt Benachrichtigungen auf runden, wie auf eckigen Smartwatch-Displays
Android Wear zeigt Benachrichtigungen auf runden, wie auf eckigen Smartwatch-Displays(© 2014 Android Wear)

Bei der Zukunft der Smartwatches will Google mit dem Betriebssystem Android Wear künftig kräftig mitmischen – was sich der Tech-Gigant darunter vorstellt, ist nun auf Google+ zu sehen. Entwickler Timothy Jordan hat dort Bilder veröffentlicht, wie Benachrichtigungen von Apps auf der Motorola Moto 360, der LG G Watch oder der HTC One Wear aussehen werden.

Die Android Wear-Benachrichtigungen zeigen einen kleinen Textausschnitt und ein Icon, das ihre Herkunft symbolisch darstellt. Ob der Kalender Euch mitteilt, dass Ihr einen Termin habt, Clash of Clans Euch über Fortschritte im Spiel unterrichtet, oder der Nest-Rauchmelder warnt, dass im Büro Rauch zu vermelden ist, könnt Ihr damit schnell und einfach am Handgelenk ablesen. Auch Google Now-Nachrichten von Freunden sind immer am Arm dabei und können direkt beantwortet oder abgelegt werden.

Standard für Entwickler

Für Entwickler sind die Benachrichtigungen als einfache Code-Blöcke programmierbar, die dann auf verschiedensten denkbaren Endgeräten funktionieren sollen. Auch lassen sich mehrere der Textkärtchen stapeln, wodurch auch längere Nachrichten auf dem kleinen Smartwatch-Display lesbar werden. Werbung soll übrigens laut Herstellerrichtlinien über Android Wear-Benachrichtigungen nicht erlaubt sein.

Hält Android Wear, was es verspricht, entsteht ein einheitliches System für die Kommunikation von Apps mit unterschiedlichsten Smartwatches und anderen Wearables. Bereits in naher Zukunft kommen mit Moto 360 und G Watch die ersten Geräte mit Android Wear in die Läden – dann könnt Ihr Euch selbst ein Bild von Googles Wearable-Betriebssystem machen.

Weitere Artikel zum Thema
Windows 7 läuft auch auf einer LG G Watch
Christoph Groth
Windows 7 LG G Watch 2
Ein YouTuber hat es geschafft, Microsofts Desktop-OS Windows 7 auch auf einer LG G Watch zum Laufen zu bringen – mit gewissen Einschränkungen.
iPhone 7: iOS 10.1 behebt Android Wear-Bug
Christoph Groth
Das iPhone 7 und 7 Plus arbeiten dank iOS 10.1 wieder mit Android Wear zusammen
Probleme ausgeräumt: Nach dem Update auf iOS 10.1 lassen sich iPhone 7 und 7 Plus wieder mit Android-Wear-Gadgets verbinden.
Empfeh­lung der Redak­tion: Das beste Smart­phone für unter 300 Euro
Jan Johannsen5
Naja !6Das neue Nokia 6
Ein gutes Smartphone muss nicht teuer sein. Für unter 300 Euro bekommt man schon brauchbare Geräte. Welche das sind, verraten wir euch hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.