LG G Watch: Android-Wearable soll schon im Juni kommen

Her damit !5
Die champagnerfarbene G Watch ist eine von zwei Farbvarianten zu Release
Die champagnerfarbene G Watch ist eine von zwei Farbvarianten zu Release(© 2014 LG)

Erst vergangenen Monat hat LG seine G Watch angekündigt, die als erste Smartwatch mit dem Betriebssystem Android Wear auf den Markt kommen soll. Bislang war man von einem Release im Sommer ausgegangen, nun wird es konkreter: LG France hat angekündigt, dass das Gadget schon im Juni erscheinen werde.

Der Termin gilt allerdings nicht weltweit: Laut der französischen Seite LesNumeriques werde die LG G Watch zunächst nur in Europa ab Juni angeboten – bislang war man von einem Release-Datum nach der Entwicklerkonferenz Google I/O ausgegangen, die am 25. und 26. Juni in San Francisco stattfindet. Der Marktstart auf anderen Kontinenten soll später folgen, mit konkreten Terminen hat sich LG aber zurückgehalten. Eine kleine Überraschung ist auch der Preis des smarten Gadgets: Die Smartwatch soll lediglich 199 Euro kosten, was 20 Euro weniger sind als bisher angekommen.

Die G Watch ist nur der Anfang

Gerüchten zufolge solle es sich aber nicht um die einzige Smartwatch handeln, die die Südkoreaner in absehbarer Zeit herausbringen wollen. Angeblich scheint noch vor dem Release der LG G Watch der Nachfolger in den Startlöchern zu stehen, die W Watch.

Von der G Watch sind bisher zwei Farbmodelle bestätigt: Stealth Black und Champagne Gold. Bekannt ist außerdem, dass die Hardware staub- und wasserabweisend ist. Noch vor diesem Sommer sollen weitere Android-Wear-Geräte folgen, etwa das Lifeband Touch, ein elektronisches Fitness-Armband, sowie die Heart Rate Kopfhörer, die den Herzschlag bei sportlichen Aktivitäten messen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro könnte wie iPhone X auf Finger­ab­dru­cken­sor verzich­ten
Francis Lido8
So soll das Huawei Mate 10 Pro aussehen
Neue mutmaßliche Bilder des Huawei Mate 10 Pro zeigen keinen Fingerabdrucksensor. Setzt Huawei auf eine andere Lösung?
Galaxy Note 8 ist offen­bar zerbrech­li­cher als iPhone 8 und Galaxy S8
Christoph Lübben4
Das Galaxy Note 8 im Droptest
Jede Menge kaputtes Glas: Im Droptest tritt das Galaxy Note 8 gegen das iPhone 8 an. Demnach ist das Samsung-Phablet sogar fragiler als das Galaxy S8.
Lieber kein Entsperr­mus­ter: Wieso Ihr Smart­pho­nes mit PIN sichern soll­tet
Francis Lido3
Auch Besitzer von Android-Smartphones sollten ihr Gerät besser per PIN schützen
Android-Nutzer sollten einer Studie zufolge besser auf die Nutzung des Entsperrmusters verzichten: Ein Zahlen-Code ist wohl deutlich sicherer.