LG G Watch soll vor Juli für etwa 220 Euro erscheinen

Her damit !6
LG G Watch
LG G Watch(© 2014 LG)

LG bringt mit der G Watch die erste Smartwatch mit Android Wear als Betriebssystem auf den Markt: Noch vor kommendem Juli sollt Ihr das Wearable für unter 220 Euro kaufen können, haben Pocket-lint bei einer Produktvorstellung in Weybridge herausgefunden.

Bisher sind von LGs Android-Uhr nur Prototypen und Dummies zu sehen. Diese sind zumindest schon einmal größer als die Samsung Gear 2 und punkten mit austauschbarem Standard-Uhrenarmband – Ihr könnt also Euren persönlichen Stil besser zum Ausdruck bringen. Mit dem neuen Android Wear-OS will Google die Nutzbarkeit von Smartwatches vereinheitlichen. LG hat bereits angekündigt, das neue System auf der G Watch vorzuinstallieren und eine „OK-Google“-Sprachsteuerungsfunktion ähnlich der in Googles Glass-Datenbrille zu implementieren.

Release zu Googles I/O-Event im Juni?

Mit den Systemspezifikationen hält sich LG noch bedeckt. Ebenso vage sind Aussagen, es könne zu einem späteren Zeitpunkt noch ein weiteres Gerät oder sogar eine runde Version der Smartwatch geben. Möglicherweise wollen die Südkoreaner abwarten, wie sich die Motorola Moto 360 auf dem Markt so schlägt. Nachdem Google im letzten Monat das Android Wear Betriebssystem angekündigt hatte, wartet die Welt nun gespannt auf das I/O-Event im Juni: Hier könnte dann nämlich die passende Hardware vorgestellt werden. Vielleicht auch eine funktionsfähige LG G Watch.


Weitere Artikel zum Thema
Offi­zi­ell bestä­tigt: Super Nintendo Clas­sic Edition kommt – mit neuem Spiel
Marco Engelien4
UPDATEHer damit !7Die europäische "Super Nintendo"-Version sah anders aus als das US-Pendant.
Nintendo hat die Super Nintendo Classic Edition bestätigt. Die Retro-Konsole kommt im September mit einem bisher unveröffentlichten Spiel.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller5
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Darlite: Diese Lampe soll Sonos-Laut­spre­cher um neue Funk­tio­nen erwei­tern
1
Darlite (hier mit aufgestecktem Sonos-Play:1) existiert bislang nur als Prototyp.
Mit Darlite kündigt sich ein Kickstarter-Projekt an, das das geschlossene Ökosystem von Sonos öffnen und mit mehr Quellen kompatibel machen will.