Google Glass: Auch Homer Simpson nutzt die Datenbrille

Selbst im Bett behält Homer Simpson die Brille auf.
Selbst im Bett behält Homer Simpson die Brille auf.(© 2014 Youtube/Animation Domination)

In der aktuellen Episode von Die Simpsons hat die Datenbrille Google Glass eine Nebenrolle - zumindest in abgewandelter Form, denn hier erscheint sie unter dem Pseudonym Oogle Goggles . Am Sonntag konnten US-Zuschauer in der 11. Folge der 25. Episode sehen, welche Einsichten Homer Simpson und andere Bewohner aus Springfield mit der Datenbrille gewinnen konnten. Genau wie im echten Leben sind nicht alle Informationen wirklich relevant für den Alltag – dafür sind einige aber herrlich komisch. In Deutschland müssen sich Fans aber wahrscheinlich noch bis Herbst gedulden, bis die Folge im Fernsehen ausgestrahlt wird.

Oogle Goggles verrät, wann Mr. Burns starb

Der Inhalt der Episode: Statt eines Hundekalenders bekommen die Mitarbeiter des Atomkraftwerks von Springfield dieses Mal zu Weihnachten die Oogle Goggles von ihrem Boss Mr. Burns. "Endlich bin ich nicht mehr der Sklave meiner eigenen dummen Augen", freut sich Homer Simpsons Kollege Lenny Leonard, als er die Brille aufsetzt. Wie das reale Vorbild Google Glass zeigen auch die Oogle Goggles dem Nutzer mehr oder weniger wertvolle Informationen über das, was er gerade betrachtet. So sieht Homer, dass Mr. Burns einen Puls von drei Schlägen pro Minute hat, seine Körpertemperatur 16 Grad Celsius beträgt und sein Todesdatum bereits 1998 war.

Dank Oogle Goggles kann Homer seine Familie während einer Autofahrt mit jeder Menge unnützem Wissen bombardieren. Der gelbe Familienvater ist so angetan von der Brille, dass er sie sogar im Bett aufbehält. Marge reicht es schließlich und sie nimmt Homer den Google-Glass-Avatar weg. Als Homer Mr. Burns um eine zweite Brille bitten will, entdeckt er, dass sein Chef über die Brillen jeden Schritt seiner Mitarbeiter überwacht. Auf einem Bildschirm in Mr. Burns' Büro sieht Homer auch, was Marge den ganzen Tag so treibt. Und, dass sie einige Geheimnisse vor ihrem Mann verbirgt.


Weitere Artikel zum Thema
Ab 599 Euro: "Spark" ist DJIs erste Selfie-Drohne
Guido Karsten
DJI Spark YouTube DJI
DJI hat eine neue Drohne vorgestellt: "Spark" ist besonders auf Selfies ausgelegt und sehr viel kleiner als die bisherigen Modelle des Herstellers.
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien1
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.