Google Glass wird Project Aura: Mit neuem Namen erfolgreicher?

Google Glass war Gestern, die Zukunft gehört Project Aura
Google Glass war Gestern, die Zukunft gehört Project Aura(© 2014 CURVED)

Google Glass ist tot, lang lebe Project Aura: Googles Projekt für eine smarte Brille schien bereits kurz vor dem aus zu stehen, wurde nun aber wiederbelebt – mit neuem Namen und erweitertem Team. Das Unternehmen aus Mountain View hat sich nämlich Verstärkung von Amazon geholt, wie das Wall Street Journal berichtet.

Neuer Name, neues Glück – Das dachte sich Google wohl, nachdem die Entwicklung von Google Glass bislang ein erfolgreiches Endprodukt vermissen ließ. Welches Ziel "Project Aura" genau verfolgt, bleibt zunächst das Geheimnis von Teamleiterin Ivy Ross. Neben Smartglasses könnten dort künftig aber auch Ideen für weitere Wearables entstehen, wie Stellenausschreibungen zu entnehmen ist. Ein Mitarbeiter berichtet zudem, dass man an "coolen Wearables" arbeite.

Entwickelt Project Aura Smarthome-Wearables?

Verstärkung erhält Project Aura unter anderem von ehemaligen Amazon-Mitarbeitern, die als Mitglied von Lab126 an der Entwicklung des gescheiterten Amazon Fire Phones beteiligt waren. Teamleiterin Ross ist angeblich Tony Fadell unterstellt, dem Leiter von Googles smartem Thermostat Nest. Möglicherweise sinnt das Unternehmen also auf Wearables, die auch auf Anwendungen von Smart Home-Gadgets ausgelegt sind.

Davon abgesehen klingt "Project Aura" fast wie "Project Ara", das Baukasten-Smartphone, dessen Start für die Testphase sich jüngst verzögert hat. Da es sich aber wohl ohnehin bloß um Projektnamen handelt, werden fertige Produkte vermutlich anders heißen. Nur der Name "Google Glass" ist ab sofort wohl eher unwahrscheinlich.


Weitere Artikel zum Thema
Google Play Music schenkt neuen Abon­nen­ten vier kosten­lose Monate
5
Auch Google Play Music erlaubt Euch das Einstellen der Streaming-Qualität
Musik-Streaming für den Sommer: Google Play Music bietet für neue Kunden aktuell gleich vier Gratis-Monate, erst der fünfte Monat muss bezahlt werden.
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
8
Peinlich !26Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
Samsung-Patent beschreibt Smart­watch mit Kamera mitten im Display
Her damit !5Das Konzept dieser Samsung-Smartwatch beinhaltet ein Objektiv, das aus dem Display herausfährt.
Samsung hat ein Patent für eine neue Smartwatch vorgelegt. Das Konzept birgt gleich mehrere Überraschungen.