"Super Mario" Easter Egg: Google holt den Klempner zu Maps

Super Mario macht nun auch die Straßen von Google Maps unsicher – in etwa wie in "Super Mario Odyssey"
Super Mario macht nun auch die Straßen von Google Maps unsicher – in etwa wie in "Super Mario Odyssey"(© 2017 Nintendo)

Am 10. März 2018 ist der "Super Mario"-Tag. Das ist auch Google nicht entgangen. Wegen des bevorstehenden Anlasses fügt das Unternehmen das hüpfende Job-Multitalent nun in Google Maps ein. Zudem könnt ihr euch ein Extraleben holen.

In Google Maps habt ihr laut The Verge in Kürze die Möglichkeit, mit Mario zu navigieren.  Wenn ihr statt dem langweiligen Pfeil den blauen Pfeil auf eurer Route sehen möchtet, müsst ihr in der iOS- oder der Android-App auf die Fragezeichen-Box tippen, die ihr links neben dem herkömmlichen Button zum Start der Navigation findet.

Extraleben für Viel-Tipper

Bananen oder gar rote Panzer wie in "Super Mario Kart" erwarten euch allerdings nicht. Das ist auch besser so: Nicht, dass ihr letztendlich versucht auszuweichen, wenn ihr Google Maps im Auto verwendet und mit Mario navigiert. Mario soll den blauen Pfeil nur optisch ersetzen und keine Neuerungen mitbringen. Wie lange euch Google Mario für Navigationen zur Verfügung stellt, ist unklar. Wollt ihr das Ganze austesten, solltet ihr euch also beeilen, bevor er wieder weg ist.

Google hat aber noch ein Easter-Egg in den Kartendienst verbaut. Dafür müsst ihr "nur" 100-mal auf das Fragezeichen tippen. Habt ihr das gemacht, ertönt der klassische "1-Up"-Ton, den ihr etwa aus den älteren "Super-Mario Bros."-Spielen kennen dürftet. Ein "echtes" Extraleben erhaltet ihr dadurch allerdings nicht – verzichtet also auch weiterhin auf grob fahrlässige Manöver, wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps für Android erleich­tert euch das Teilen
Michael Keller
Das Teilen einer Route soll mit Google Maps einfacher werden
Google Maps erhält unter Android ein Update: Ein neues Menü soll es euch einfacher machen, Routen und Orte mit anderen Nutzern zu teilen.
"Für dich": Google Maps wird noch persön­li­cher
Lars Wertgen
Google Maps liefert euch bald individuelle Vorschläge
Google Maps schlüpft noch tiefer in die Rolle des Reiseleiters: Der "Für dich"-Tab empfiehlt konkret Orte, die zu euren Interessen passen sollen.
Google Maps lässt sich bald über den Google Assi­stant steu­ern
Francis Lido
Google Maps: Die auf der Google I/O angekündigte Google-Assistant-Integration kommt
Ersten Nutzern steht der Sprachassistent in Google Maps offenbar bereits zur Verfügung. Der Rollout scheint allerdings langsam zu erfolgen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.