Google Home schlägt Amazon Echo in Quiz mit 3000 Fragen um Längen

Google Home beantwortet Fragen offenbar zuverlässiger als Amazon Echo
Google Home beantwortet Fragen offenbar zuverlässiger als Amazon Echo(© 2016 CURVED)

Google Home und Amazon Echo sind unter den Smart-Home-Lautsprechern derzeit die größten und wichtigsten Namen. Wie Adweek berichtet, hat eine Marketing-Agentur die beiden Geräte nun in einem Quiz gegeneinander antreten lassen. Das Ergebnis fiel eindeutig aus.

Die New Yorker Agentur 360i hat Adweek zufolge eine spezielle Software entwickelt, die ermitteln kann, wie gut Google Home und Amazon Alexa mit ihren menschlichen Anwendern kommunizieren. Besagte Software stellte den smarten Speakern für den Vergleichstest 3000 typische Nutzerfragen, um zu einem schlüssigen Ergebnis zu gelangen. Demzufolge ist die Wahrscheinlichkeit, dass Google Home Eure Frage zuverlässig beantwortet, im direkten Vergleich mit Amazon Echo sechsmal höher.

Auch Amazon Echo hat Vorteile

Dass Google Home die Nase vorn hat, dürfte eigentlich niemanden überraschen, da hinter dem Smart-Home-Lautsprecher zum einen die Expertise von Google und zum anderen der mächtige Knowledge Graph steht, der seine Informationen aus unterschiedlichen Quellen bezieht. Das eindeutige Testergebnis bedeutet allerdings nicht, dass Amazon Echo seinen Anwendern gar keine Vorteile bieten würde.

9to5Google fasst zusammen, dass wohl beide Geräte die meisten Anfragen durchschnittlicher Nutzer zufriedenstellend bearbeiten können. Amazon Echo ist in erster Linie für solche Anwender nützlich, die das Gerät zum Einkaufen verwenden möchten. Wie der GoogleWatchBlog schreibt, nutzen jedoch die wenigsten Google-Home- und Amazon-Echo-Besitzer ihren Speaker, um online einzukaufen. Bei präzisen Suchanfragen ist Google Home derzeit einfach im Vorteil.

Weitere Artikel zum Thema
"Die drei Frage­zei­chen": Amazon veröf­fent­licht neuen Alexa-Skill
Christoph Lübben
Für Amazon Echo gibt es nun einen "Die drei Fragezeichen"-Skill
"Die drei Fragezeichen" gehen mit euch auf Ermittlungen: Für Amazon Alexa gibt es nun einen Skill, der euch ein interaktives Hörspiel liefert.
Selte­ner Zufall: Amazon Echo zeich­net Gespräch auf und verschickt es
Christoph Lübben3
Eine Verkettung von unwahrscheinlichen Ereignissen soll Grund für den Zwischenfall sein
Da ist wohl etwas schief gelaufen: Ein Amazon Echo hat offenbar ein Gespräch aufgezeichnet und an eine Person versendet.
Google Home erst­mals erfolg­rei­cher als Amazon Echo
Lars Wertgen5
Google ist mit seinen Home-Lautsprechern die neue Nummer eins.
Smarte Lautsprecher liegen im Trend: Der Absatz steigt weltweit um 210 Prozent und Google Home macht Amazon Echo ernsthaft Konkurrenz.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.