Google kauft Gecko Design: Glass bald mit neuem Style?

Ein frisches Design könnte die Beliebtheit der Datenbrille Google Glass vielleicht steigern
Ein frisches Design könnte die Beliebtheit der Datenbrille Google Glass vielleicht steigern(© 2014 CURVED)

Dieses Mal hat es die Design-Schmiede Gecko getroffen – Google war wieder einkaufen und hat sich das kleine Unternehmen einverleibt, berichtet das Wall Street Journal. An welchem Projekt die Künstler nun arbeiten sollen, ist nicht ganz klar, doch sieht manch einer Google Glass als möglichen Patienten, der ein frisches Äußeres gebrauchen könnte.

Mit der Übernahme wechseln die Mitarbeiter von Gecko in die Forschungsabteilung von Google. Die trägt den Namen Google X und arbeitet unter anderem auch an Google Glass. Dass der Suchmaschinenriese das Unternehmen gekauft hat, um seiner bisher noch nicht sehr beliebten Datenbrille ein neues und vielleicht ansprechenderes Design zu verpassen, wäre also möglich.

Jacques Gagné, der President von Gecko Design merkte aber im Interview mit dem Wall Street Journal an, dass seine Leute direkt an mehreren Projekten von Google mitarbeiten werden. Auch sei sein Unternehmen für Google besonders interessant gewesen, weil Gecko auf Designs für Dinge spezialisiert sei, die noch niemand anderes gebaut.

Gecko Design war in der Vergangenheit für einige prominente Projekte verantwortlich und entwarf so zum Beispiel das Äußere des günstigen Notebooks für die Initiative "One Laptop per Child". Auch stammen der Aktivitäts-Tracker Fitbit sowie Computermäuse, PCs und Joysticks der Marken Dell, Logitech und HP zum Teil aus den Design-Werkstätten von Gecko.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge3
Peinlich !26Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.
Google Allo: Update bringt Chrome Custom Tabs und verspricht Span­nen­des
Marco Engelien
Her damit !5Allo
Google Allo erhält das Update auf die Version 5.0. In der könnt Ihr Links direkt im Messenger öffnen. Ein spannenderes Feature kommt erst später.