Google kauft Gecko Design: Glass bald mit neuem Style?

Ein frisches Design könnte die Beliebtheit der Datenbrille Google Glass vielleicht steigern
Ein frisches Design könnte die Beliebtheit der Datenbrille Google Glass vielleicht steigern(© 2014 CURVED)

Dieses Mal hat es die Design-Schmiede Gecko getroffen – Google war wieder einkaufen und hat sich das kleine Unternehmen einverleibt, berichtet das Wall Street Journal. An welchem Projekt die Künstler nun arbeiten sollen, ist nicht ganz klar, doch sieht manch einer Google Glass als möglichen Patienten, der ein frisches Äußeres gebrauchen könnte.

Mit der Übernahme wechseln die Mitarbeiter von Gecko in die Forschungsabteilung von Google. Die trägt den Namen Google X und arbeitet unter anderem auch an Google Glass. Dass der Suchmaschinenriese das Unternehmen gekauft hat, um seiner bisher noch nicht sehr beliebten Datenbrille ein neues und vielleicht ansprechenderes Design zu verpassen, wäre also möglich.

Jacques Gagné, der President von Gecko Design merkte aber im Interview mit dem Wall Street Journal an, dass seine Leute direkt an mehreren Projekten von Google mitarbeiten werden. Auch sei sein Unternehmen für Google besonders interessant gewesen, weil Gecko auf Designs für Dinge spezialisiert sei, die noch niemand anderes gebaut.

Gecko Design war in der Vergangenheit für einige prominente Projekte verantwortlich und entwarf so zum Beispiel das Äußere des günstigen Notebooks für die Initiative "One Laptop per Child". Auch stammen der Aktivitäts-Tracker Fitbit sowie Computermäuse, PCs und Joysticks der Marken Dell, Logitech und HP zum Teil aus den Design-Werkstätten von Gecko.

Weitere Artikel zum Thema
Google Glass ist als Enter­prise Edition für Unter­neh­men zurück
Marco Engelien
Die neue Glass ist für den Einsatz in Lagerhallen und Co. optimiert.
Ist dies das Comeback des Jahres? Google bringt die Google Glass zurück. Diesmal als Enterprise Edition für Unternehmen. Alles Details lest Ihr hier.
Google arbei­tet an einer VR-Brille - und killt Google Glass endgül­tig
Marco Engelien2
Naja !8Cardboard war wohl erst der Anfang von Googles VR-Aktivitäten.
Auch Google soll nun an einer VR-Brille arbeiten. Dafür wird eigens Personal abgeworben. Ein altes Projekt ist dagegen endgültig Geschichte.
Google Glass: So sieht die "Enter­prise Edition" aus
Michael Keller
Die neue Version der Datenbrille Google Glass soll robuster sein
Die zweite Version von Google Glass ist zertifiziert. Die "Enterprise Edition" hat kein grundlegend neues Design, weist aber ein paar Änderungen auf.