Google Maps erinnert sich künftig an Eure Lieblingsrouten

Google Maps sucht in der Standard-Einstellung immer nach der schnellsten Route
Google Maps sucht in der Standard-Einstellung immer nach der schnellsten Route(© 2015 CURVED)

Google Maps hilft bei Seekrankheit und Abneigung gegen die Autobahn: Offenbar erinnert sich die Navigations-App künftig an Eure Präferenzen bei der Routenplanung. Daran solltet Ihr aber gerade dann denken, wenn Ihr eine längere Fahrt plant.

In der Regel berechnet Google Maps immer die schnellste Route zu einem Ziel, in einigen Fällen werden Euch von der App auch alternative Strecken angezeigt, die Ihr nutzen könnt. Wenn Ihr etwa quer durch eine Großstadt mit dem Auto fahren wollt, den Stau auf der Stadt-Autobahn jedoch auslassen möchtet, erlaubt Euch die Navigations-Software, einige Regeln für die Route aufzustellen. Diese Regeln merkt sich das Programm nun, wie Android Police berichtet.

500 km ohne Autobahn

Setzt Ihr also in den Navigations-Einstellungen von Google Maps den Haken bei zum Beispiel "Autobahn vermeiden" oder "Fähre vermeiden", bleibt diese Auswahl demnach auch dann bestehen, wenn Ihr einige Tage später eine neue Routenplanung durchführt. Das solltet Ihr Euch gerade dann merken, wenn Ihr beispielsweise "Autobahn vermeiden" für Strecken in einer Großstadt generell aktiviert habt, jedoch eine längere Reise plant. Etwa für den Besuch der 500 km weit entfernt wohnenden Verwandten empfiehlt es sich unter Umständen doch, eher die Autobahn zu nehmen und vor dem Reiseantritt einen Blick in die Einstellungen zu werfen.

Zumindest in den USA soll der Rollout der neuen Funktion bereits begonnen haben. Es dürfte aber nicht mehr lange dauern, bis die entsprechende Änderung auch für Nutzer hierzulande unter iOS und Android zur Verfügung steht. Zum aktuellen Zeitpunkt ist das letzte Update von Google Maps im Play Store am 23. März 2017 erschienen, im App Store von Apple am 22. März 2017. In den vergangenen Monaten hat die Navigations-App viele neue Funktionen erhalten. In einer Beta-Version wurde zudem ein Feature entdeckt, mit dem sich das Programm den Parkplatz Eures Fahrzeuges merken kann.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Nun könnt ihr Ankunfts- und Abfahrts­zei­ten in der App wählen
Christoph Lübben
Die App von Google Maps ist künftig noch praktischer für die Navigation
Wollt ihr die Auto-Navigation über Google Maps nutzen, ist die App künftig noch komfortabler. Ihr könnt nun Zeiten für Start und Ankunft festlegen.
Google Maps: Geschwin­dig­keits- und Blit­zer-Alarm nun weit­räu­mig verfüg­bar
Michael Keller
Google Maps kann künftig vor Radarfallen warnen
Google erweitert seinen Kartendienst um praktische Funktionen: Blitzer-Warnung und Geschwindigkeitsanzeige stehen nun vielen Nutzern zur Verfügung.
Google Maps weist nun auf Geschwin­dig­keits­be­gren­zun­gen hin
Michael Keller
Google Maps bietet praktische Funktionen für die Fahrt
Sicher unterwegs mit Google Maps: Der Kartendienst weitet derzeit ein praktisches Feature aus – die Einblendung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.