Google Maps für Android: Update macht Street View leichter erreichbar

Her damit !26
Google Street View lässt Euch virtuell die Umgebung erkunden
Google Street View lässt Euch virtuell die Umgebung erkunden(© 2014 Google, CURVED Montage)

Google Maps gibt es bereits seit geraumer Zeit und doch finden die Entwickler in Mountain View immer wieder Möglichkeiten, den Kartendienst weiter zu verbessern. Version 9.13.0 für Android-Geräte fügt nun beispielsweise eine praktische Vorschauansicht aus dem Google Street View-Feature hinzu.

Habt Ihr schon einmal eine Adresse erhalten und wolltet Euch im Vorfeld per Google Street View ein Bild davon machen, wie es am Zielort genau aussieht? Praktisch ist das Feature beispielsweise im Urlaub bei der Suche nach einem Hotel mit schönem Ausblick, oder um zu überprüfen, ob es vielleicht einen offensichtlichen Grund gibt, weswegen die inserierte Wohnung so günstig ist. Dank des neuen Google Maps-Updates funktioniert der schnelle Blick in die Street View-Ansicht noch schneller.

Praktisches Vorschaufenster

In der unteren linken Ecke Eurer Kartenansicht in Google Maps haben die Entwickler nun ein kleines Fenster eingebaut. Dieses taucht immer dann auf, wenn Ihr über den Kartendienst eine exakte Adresse sucht oder Ihr den Finger länger an eine Stelle auf der Karte haltet. In dem Fenster könnt Ihr nun ohne weitere Umstände sofort einen Ausschnitt aus Google Street View an dieser Position sehen.

Sollte das Vorschaufenster nicht reichen, könnt Ihr zudem mit dem Finger darauf tippen. Auf diese Weise gelangt Ihr direkt in die gewohnte Google Street View-Ansicht, in der Ihr durch die Straßen navigieren und weitere Eindrücke von der Umgebung sammeln könnt.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Bald können Nutzer Unter­neh­men Nach­rich­ten schi­cken
Christoph Lübben
Dank stetig neuen Features könnt ihr mit Google Maps immer mehr unternehmen
Google Maps erlaubt es euch künftig, Unternehmen zu kontaktieren. Der Dienst erhält eine eigene Messenger-Funktion.
Warnt Google Maps künf­tig genauer vor Unfäl­len?
Lars Wertgen1
Google plant neue Features für seinen Kartendienst (hier in Android Auto)
Google Maps soll künftig besser über Verkehrsstörungen informieren. Eine Schlüsselrolle soll dabei der Nutzer selbst spielen.
Google Maps legt größe­ren Fokus auf Barrie­re­frei­heit
Guido Karsten
Google Maps liefert immer mehr Auskünfte über die Barrierefreiheit bestimmter Orte
Google Maps soll Menschen mit Behinderungen noch nützlichere Informationen bieten. Eine wichtige Rolle nehmen dabei die sogenannten Local Guides ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.