Google Maps unterstützt ab sofort den Google Assistant

In den USA steht der Google Assistant in Google Maps schon seit Ende 2018 zur Verfügung
In den USA steht der Google Assistant in Google Maps schon seit Ende 2018 zur Verfügung(© 2017 CURVED)

Der Google Assistant wird in immer mehr Apps integriert: Ab sofort könnt ihr die Assistenz-App beispielsweise in Googles Kartendienst verwenden. Zuvor hatte der Suchmaschinenriese die Steuerung von Google Maps über den Assistenten ausführlich getestet.

Bislang war die Nutzung des Google Assistant innerhalb von Google Maps auf die englische Sprache begrenzt. Ab sofort steht der Assistent auch auf Deutsch im Kartendienst zur Verfügung, wie das GoogleWatchBlog berichtet. Doch damit nicht genug: Bis Anfang März 2019 soll die Google-Assistenz in allen unterstützten Sprachen in dem Kartendienst nutzbar sein.

Autofahrer werden sich freuen

Die Steuerung von Google Maps über den Google Assistant bietet viele Vorteile: So könnt ihr zum Beispiel via Sprachsteuerung eine Route planen oder euren aktuellen Standort mit anderen Nutzern teilen. Aber auch das Abspielen von Musik oder die Beantwortung von Textnachrichten könnt ihr per Sprache vornehmen. Außerdem könnt ihr aus der Maps-App heraus telefonieren. Alle genannten Funktionen per Sprache zu steuern, ist nicht zuletzt für Autofahrer praktisch.

In den USA können Nutzer den Google Assistant bereits seit Dezember 2018 in Google Maps verwenden. Der Mobile World Congress (MWC) 2019 steht ganz im Zeichen von Googles Assistenten: So hat das Unternehmen zahlreiche Pläne mit der App angekündigt. So sollen beispielsweise noch im Laufe des Jahres 2019 immer mehr Android-Smartphones erscheinen, die eine spezielle Taste für den Assistenten besitzen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Smart10Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Google Maps: Das passiert, wenn ihr mit 99 Handys durch die Stadt zieht
Lars Wertgen
Gefällt mir9Google Maps
Ein Mann hat das System von Google Maps ausgetrickst und ein "Verkehrschaos" verursacht. Er benötigte dafür nur einen Handkarren und 99 Smartphones
Google Maps trifft Über­set­zer: Nie wieder lost in trans­la­tion
Guido Karsten
Gab’s schon9Google Maps bietet auf Reisen allerhand Unterstützung
Google Maps ist eine äußerst nützliche App. Ein Update fügt nun eine weitere Funktion hinzu, die gerade Auslandsreisen einfacher gestalten kann.