Google Nexus Foo: Mysteriöses Tablet ohne Touchscreen

Unfassbar !31
Bei dem Google Nexus Foo könnte es sich um ein Tablet handeln
Bei dem Google Nexus Foo könnte es sich um ein Tablet handeln(© 2014 CURVED)

Ein Tablet mit Android Wear statt "echtem" Android? Während Technikfreunde noch auf das Google Nexus 8 warten, scheint Google schon an einem weiteren Modell der Nexus-Reihe zu arbeiten. Zumindest sind zu einem Nexus Foo Details in der Bechmark-Datenbank GFXBench aufgetaucht.

Demnach wird der Bildschirm des Google Nexus Foo in der Diagonale 10,3 Zoll messen und mit 1920 x 1080 Pixeln auflösen. Als Prozessor soll der NVIDIA Tegra 4 zum Einsatz kommen, der vier Kerne besitzt und mit 1,9 GHz getaktet ist. Dazu kommen ein 1,8 GB großer Arbeitsspeicher und 13 GB interner Speicherplatz. Alle diese Details deuten auf ein Tablet hin – doch als Betriebssystem ist "Android KKWT" angegeben.

Bei "KKWT" handelt es sich üblicherweise um eine Bezeichnung für Android Wear. Auch die in der Datenbank aufgeführte Unterstützung für OpenGL ES 2.0 deutet auf Googles Betriebssystem für Wearables hin. Auch die weitere Ausstattung des Nexus Foo gibt Rätsel auf: Das Gerät soll WLAN und Bluetooth unterstützen, aber weder einen Gyrosensor, Kompass, Lichtsensor noch Unterstützung für NFC oder GPS enthalten. Auch ein Touchscreen soll demnach nicht unterstützt werden.

Prototyp eines etwas anderen Tablets?

Google ist dafür bekannt, unter dem Nexus-Label auch eher skurrile Geräte zu veröffentlichen, berichtet Softpedia: so zum Beispiel 2012 das kugelförmige Nexus Q als "social streaming media player". Demnach könnte es sein, dass es sich beim Nexus Foo um den Prototypen eines außergewöhnlichen Nexus-Gerätes handelt – oder um ein Versuchsobjekt, das es niemals bis zur Veröffentlichung schaffen wird. Wir behalten das auf dem nicht berührungsempfindlichen) Schirm.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Naja !6Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.