Google Nexus: HTC "Marlin" soll ein High-End-Phablet mit großem Akku werden

Her damit !20
Das "Marlin" genannte Nexus-Gerät von HTC soll fast so groß wie das Nexus 6P werden
Das "Marlin" genannte Nexus-Gerät von HTC soll fast so groß wie das Nexus 6P werden(© 2015 CURVED)

Erst vor einer Woche wurden die angeblichen Spezifikationen des kleineren der beiden kommenden Nexus-Smartphones veröffentlicht und nun legt Android Police nach. Auf die technischen Daten des kompakteren "Sailfish"-Modells folgen nun die zum Phablet, das den Namen "Marlin" tragen soll.

Auch für das größere der erwarteten Nexus-Smartphones soll demnach HTC verantwortlich zeichnen – und auch sonst scheinen die beiden Geräte sich zumindest von den inneren Werten her recht ähnlich zu sein. Wie das "Sailfish"-Modell soll auch "Marlin" beispielsweise einen vierkernigen 64-Bit-Prozessor enthalten, bei dem es sich womöglich um einen Snapdragon 820 oder dessen Nachfolger Snapdragon 821 oder 823 handeln könnte.

In erster Linie ein Größenunterschied?

Weitere Übereinstimmungen gibt es dem Bericht zufolge beim Arbeitsspeicher, den Kameras und einigen weiteren Features. So besitzt HTCs "Marlin" offenbar ebenso wie das erwartete 5-Zoll-Gerät 4 GB RAM, sowie eine 12-MP-Haupt- und eine 8-MP-Frontkamera. Beide Nexus-Smartphones erhalten einen USB-C-Anschluss, einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, einen 3,5-mm-Klinkenanschluss an der Oberkante und Lautsprecher an der Unterseite.

Während Android Police sich beim kleineren Modell an dieser Stelle nicht sicher zu sein scheint, soll HTCs "Marlin" offenbar sowohl mit 32 als auch mit 128 GB angeboten werden. Der auffälligste Unterschied scheint zumindest dem Datenblatt nach zu urteilen in der Größe zu liegen. Der Bildschirm des "Sailfish"-Modells misst in der Diagonale 5 Zoll und löst in Full HD auf. "Marlin" soll einen 5,5-Zoll-Screen bekommen, der dafür auch in 2K auflöst. Vielversprechend ist zudem der Akku des Phablets. Dieser soll mit 3450 mAh offenbar mehr Energie fassen können als die Akkus von ebenso großen Konkurrenzmodellen wie dem LG G5 oder dem OnePlus 3.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.