Google Nexus Sailfish: Neue Benchmark-Einträge bestätigen technische Daten

Her damit !33
Die Benchmark-Einträge zeichnen bereits ein ziemlich genaues Bild vom Innern des Nexus Sailfish
Die Benchmark-Einträge zeichnen bereits ein ziemlich genaues Bild vom Innern des Nexus Sailfish(© 2016 TechDroider)

Das kleinere der kommenden Nexus-Smartphones soll bei HTC unter der Bezeichnung HTC Nexus S1 und bei Google unter dem Codenamen "Sailfish" in Arbeit sein. Zwei frisch entdeckte Einträge in Benchmark-Datenbanken bestätigen nun erneut die technische Ausstattung.

Mit Android 7.0 Nougat nahen auch zwei neue Nexus-Smartphones. Sie sollen in Zusammenarbeit zwischen Google und dem taiwanesischen Hersteller HTC entstehen und auf die Codenamen Nexus Sailfish und Nexus Marlin hören. Gerüchte über die technische Ausstattung des kleineren Sailfish-Modells gab es schon und ein Datenbankeintrag von GFXBench schien die Angaben bereits zu bestätigen. Nun liefern TechDroider und der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer via Twitter nach. Sie stöberten entsprechende Einträge in den Datenbanken des Geekbench- und des Antutu-Benchmarks auf.

Taktfrequenz noch unklar

Auch die beiden Einträge dieser Benchmarks bestätigen, dass HTC sein kleineres Nexus Sailfish-Modell ebenfalls mit dem leistungsstarken Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 820 ausstatten will. Fraglich ist noch, wie schnell der Prozessor später getaktet sein wird. Bei GFXbench wurde die Taktfrequenz mit 2,1 GHz ausgezeichnet. Antutu liefert hierüber keine Angabe. Geekbench zufolge soll der vierkernige Chip aber nur mit 1,59 GHz laufen.

Bestätigt werden von den neuen Einträgen aber noch mehr technische Daten des HTC Nexus Sailfish. So wird der Arbeitsspeicher 4 GB groß sein, während der interne Speicher 32 GB misst. Die Hauptkamera löst offenbar mit 13 MP auf, die Frontkamera bringt es hingegen auf 8 Megapixel. Der Release der beiden Smartphones wird für den Zeitraum um die Veröffentlichung von Android 7.0 Nougat erwartet. Das neue Betriebssystem sollte noch im Spätsommer erscheinen. Ende Juli hieß es sogar, dass Google den Release angeblich sogar schon für August plane.


Weitere Artikel zum Thema
Google Play Store durch verschärfte Richt­li­nien deut­lich siche­rer
Francis Lido
Google Play Protect sucht auf eurem Smartphone nach gefährlichen Apps
Im Google Play Store gelten seit einiger Zeit strengere Richtlinien. Diese sollen entscheidend zur Sicherheit beigetragen haben.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Play­moji: Weitere Smart­pho­nes bekom­men Googles AR-Sticker
Christoph Lübben
Moto Z3 und Moto Z3 Play (Bild) sollen in Kürze die Playmoji-AR-Sticker unterstützen
AR-Sticker für weitere Smartphones: Die Playmoji von Google sollen in Kürze zwei weitere Geräte erreichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.