Google Pixel 2 könnte wie das LG G6 ein 18:9-Display erhalten

Her damit !5
Das Google Pixel besitzt noch ein Display im 16:9-Format
Das Google Pixel besitzt noch ein Display im 16:9-Format(© 2016 Markus Mielek/Google)

Nicht nur aus Nächstenliebe? Das Google Pixel 2 könnte ebenfalls wie das LG G6 und Samsung Galaxy S8 über ein Display mit einem Seitenverhältnis von 18:9 verfügen. Einen Hinweis darauf liefert Google selbst: Der Suchmaschinenriese arbeitet daran, dass das neue Bildschirm-Format bald von vielen Apps unterstützt wird.

Ein Google Pixel 2 mit 18:9-Display ist nicht unwahrscheinlich. Denn Google hat auf seinem Entwickler-Blog eine Anleitung veröffentlicht, die App-Anpassungen auf das neue Seitenverhältnis beschreibt. Demnach könnte der Suchmaschinenriese selber ein Interesse daran haben, dass schon bald möglichst viele Programme im Play Store Bildschirm-Formate jenseits von 16:9 unterstützen.

Genügend Vorlauf

Zum erwarteten Release des Google Pixel 2 im Herbst 2017 könnten dadurch bereits zahlreiche Apps bereitstehen, die auch für die Nutzung mit einem 18:9-Smartphone optimiert sind. Der Anleitung zufolge können Entwickler die Anpassung durch wenige Code-Zeilen vornehmen. Schon bald dürften zumindest die beliebtesten Programme im Play Store also das neue Seitenverhältnis unterstützen.

Das Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL sollen auf die Codenamen "Muskie" und "Walleye" hören. Angeblich sollen beide Modelle wie etwa auch das iPhone 7 auf einen Kopfhöreranschluss verzichten. Noch ist nicht bekannt, welche Hardware in den Flaggschiffen verbaut wird, es ist aber durchaus vorstellbar, dass die Wahl auf einen Snapdragon 835-Chipsatz fällt. HTC soll die Produktion der Top-Smartphones übernehmen – wie auch schon bei den Vorgängermodellen. 2018 könnte das Pixel 3 jedoch etwa von LG hergestellt werden.