Google Pixel 2 XL: Display soll 18:9-Format haben und 5,6 Zoll groß sein

Das Google Pixel besitzt ein 5,5-Zoll-Display im 16:9-Format
Das Google Pixel besitzt ein 5,5-Zoll-Display im 16:9-Format(© 2016 CURVED)

Viel ist zum Google Pixel 2 noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Das dürfte sich nun ändern: In einer Datenbank ist angeblich das XL-Modell aufgetaucht. Die Angaben umfassen alle wichtigen Eckdaten des Smartphones – darunter auch das Display-Format. Mittlerweile ist der Eintrag jedoch wieder verschwunden.

In der Benchmark-Datenbank von GFXBench ist ein Gerät mit der Bezeichnung "Google Pixel XL2" aufgetaucht, wie Winfuture berichtet. Es ist naheliegend, dass es sich dabei um das Google Pixel 2 XL handelt. Das Smartphone besitzt laut den Angaben ein Display, das in der Diagonale 5,6 Zoll misst und in 2560 x 1312 Pixeln auflöst. Die Auflösung deutet darauf hin, dass der Bildschirm ein Seitenverhältnis von 18:9 aufweist, wie etwa auch das Galaxy S8 oder das LG G6. Schon zuvor wurde Googles nächstem Smartphone ein solches Display zugeschrieben.

Doch kein Snapdragon 836?

An Arbeitsspeicher stehen dem Google Pixel 2 XL mutmaßlich 4 GB RAM zur Verfügung, der interne Speicherplatz liege bei 128 GB. Als Herzstück werde das Gerät von einem Snapdragon 835 angetrieben, der mit bis zu 2,4 GHz taktet. Zuletzt hieß es, Google könnte den noch unangekündigten Snapdragon 836 in dem Gerät verbauen, wie es auch beim Galaxy Note 8 spekuliert wird – womöglich bewahrheitet sich dieses Gerücht nicht. Vielleicht ist der Chipsatz aber auch in einem dritten Pixel-Modell verbaut.

Dem Eintrag zufolge löst die Hauptkamera mit 12 MP auf, 8-MP-Selfies seien mit einer Frontkamera möglich. Als Betriebssystem ist offenbar Android 7.1.1 installiert. Es ist jedoch gut möglich, dass auf dem Google Pixel 2 XL zum Marktstart bereits Android O läuft. Ob diese Specs der Wirklichkeit entsprechen, erfahren wir vermutlich im Oktober 2017: In diesem Monat soll Google das Pixel 2 und seinen größeren Ableger präsentieren.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.