Endlich offiziell: Das ist das Google Pixel 8a

Google Pixel 8a in Bay
Da ist es, das Google Pixel 8a (© 2024 Google )

Das Wichtigste in Kürze

  • Google hat das Pixel 8a vorgestellt
  • Es hat ein 120-HZ-Display und den Google Tensor G3
  • Google garantiert sieben Jahre Updates

Nach etlichen Gerüchten hat Google das Pixel 8a heute vorgestellt. Wie erwartet handelt es sich um eines der besten günstigen Handys mit guter Kamera. Seinem Vorgängermodell voraus hat es ein besseres Display, mehr Leistung und einen längeren Update-Zeitraum.

Jetzt ganz neu bei o2: Das Google Pixel 8a

Optisch hat sich das Pixel 8a etwas gegenüber dem Pixel 7a verändert: Die Ecken sind einen Tick stärker abgerundet und es stehen andere Farben für das Pixel 8a zur Auswahl. Die Rückseite besteht allerdings leider immer noch aus Plastik.

Dafür hat sich vorn etwas getan. Denn Google stattet das neue Modell mit einem besseren 6,1-Zoll-Display (FHD+) aus: Die maximale Bildwiederholrate steigt von 90 auf 120 Hz, was eine noch geschmeidigere Darstellung von Animationen ermöglicht. Sogar verdoppelt hat der Hersteller die Spitzenhelligkeit, die jetzt bei 2000 Nits liegt.

Wie gut ist die Kamera des Google Pixel 8a?

Inwieweit das Google Pixel 8a bessere Fotos knipst als sein Vorgänger, bleibt abzuwarten. Zumindest an der Hardware hat sich auf den ersten Blick nichts verändert:

Google Pixel 8a: Kamera-Specs

  • 64-MP-Hauptlinse: f/1.89, 1/1,73"-Sensor, OIS, Makro-Aufnahmen
  • 13-MP-Ultraweitwinkel: f/2.2, 120 Grad Sichtwinkel
  • 13-MP-Frontkamera: f/2.2

Da Google üblicherweise stark per Software nachhilft, gehen wir aber schon davon aus, dass das Pixel 8a seinen kompetenten Vorgänger in Sachen Kamera-Qualität übertreffen wird. Ein Schlüssel dafür könnte der stärkere Chipsatz sein: Das Pixel 8a greift – wie Pixel 8 und Pixel 8 Pro – auf Googles hauseigenen Tensor G3 zurück. Dieser ist auf KI-Anwendungen spezialisiert, zu denen auch die Optimierung euer Fotos und Videos zählt.

Wireless Charging und lange Updates

Mit einem Einstiegspreis von 549 Euro ist das Google Pixel 8a gerade noch in der Mittelklasse zu Hause. In diesem Segment kann es mit Wireless Charging punkten. Denn kabelloses Aufladen ist hier nicht selbstverständlich, wie etwa das Galaxy A55 zeigt.

Die Update-Garantie von sieben Jahren ist sogar für Oberklasse-Smartphones außergewöhnlich. Ein echter Trumpf, der das Google Pixel 8a enorm zukunftssicher macht. Das Gerät ist ab sofort vorbestellbar und trudelt am 14. Mai bei den ersten Händlern ein. Die 128-GB-Variante kostet 549 Euro, die Ausführung mit 256 GB bekommt ihr für 609 Euro.

Folgende Farben stehen zur Auswahl: "Bay" (Blau), "Porcelain" (Cremefarben), "Obsidian" (Dunkelgrau/Schwarz) und "Aloe" (Mintgrün) – Letzteres laut Google in "limitierter Auflage".

Das Google Pixel 8a im Überblick

Geräte-Abbildung
Google Pixel 8a
Hersteller
Google
Modell
Pixel 8a
Display und Gehäuse
Display-Größe 6.1 Zoll
Auflösung 2400x1080 Pixel
Pixeldichte 430 ppi
Technologie OLED
Frequenz 60 bis 120 Hz
Maße Größe 152.1x72.7x8.9 mm mm
Material Kunststoff (Rückseite), Aluminium (Rahmen)
Gewicht 188 g
Leistungsmerkmale
Chipsatz Google Tensor G3
Taktrate Bis zu 3.0 GHz
AnTuTu
Klasse Mittelklasse
Installierter RAM 8 GB RAM
Interner Speicher 128 / 256 GB
Akkuleistung
Lebensdauer der Batterie mehr als 24 Stunden h
Sicherheit Fingerabdruck
Betriebssystem Android 14 (ab Werk)
Kamera
Hauptkamera 64 MP Weitwinkel + 13 MP Ultraweitwinkel
Frontkamera 13 MP
Konnektivität
Anschlüsse USB-C
Dual-SIM Ja
NFC Ja
4G LTE Ja
5G Ja
Preis
UVP Ab 549 Euro (UVP)
Angebot Jetzt Kaufen

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema