Bestellhotline: 0800-0210021

Smartphone mit guter Kamera: Schöne Fotos für wenig Geld

Xiaomi Redmi Note 10 Pro Kamera
Redmi Note 10 Pro: Ein besonders günstiges Smartphone mit guter Kamera (© 2021 CURVED )
111
Update
profile-picture

18.06.21 von

Julian Schulze

Auf der Suche nach einem Smartphone mit guter Kamera, das nicht allzu viel kostet? Wir verschaffen euch einen Überblick über die besten Kameras des Mittelklasse-Segments. Bei uns erfahrt ihr, wie ihr auch ohne viel Geld auszugeben, ein Smartphone bekommt, das tolle Fotos macht.

Eines vorweg: Bis zu welchem Preis ein Smartphone mit guter Kamera günstig ist, unterscheidet sich von Nutzer zu Nutzer. Wir haben versucht für jeden Geldbeutel ein passendes Modell zu empfehlen. Fakt ist aber auch: Unter einer gewissen Preisschwelle kann man keine gute Kamera mehr erwarten. Deshalb bewegen sich alle Smartphones etwa im 300- bis 500-Euro-Bereich (Stand: Juni 2021).

Inhaltsverzeichnis:

iPhone SE (2020): Klein, aber oho

Ja, Apples günstigstes iPhone (479 Euro) ist tatsächlich ein Smartphone mit guter Kamera – obwohl es nur eine Linse auf der Rückseite trägt. Das einzelne 12-MP-Objektiv liefert laut den Kamera-Experten von DxO aber ähnlich gute Ergebnisse wie die Hauptlinse des iPhone 11 (hier mit Vertrag).

Einige Abstriche gegenüber dem teureren Modell müsst ihr allerdings schon machen. So fehlt dem iPhone SE (hier mit Vertrag) etwa die Ultra-Weitwinkellinse. Ein Tele-Objektiv verbaute Apple zum Release-Zeitpunkt des SE sogar nur im iPhone 11 Pro (hier mit Vertrag). Trotzdem könnt ihr auch mit dem günstigen iPhone Bokeh-Fotos knipsen. Für ein Mittelklasse-Smartphone ist die Bildqualität generell auf einem sehr hohen Niveau – wie auch wir in unserem Test feststellen durften. Und: Die Leistung ist ebenfalls hervorragend und vergleichbar mit der Performance des iPhone 11 (Pro).

Poco F2 Pro: Starker Xiaomi-Ableger

    Das Poco F2 Pro bringt vieles mit, was ein Smartphone mit guter Kamera braucht und kostet dabei gerade einmal rund 400 Euro. Ein Blick auf die Daten verspricht eine ähnliche Qualität wie bei teureren Flaggschiffen. Die Quad-Kamera auf der Rückseite setzt sich aus einem 64-MP-Weitwinkel, einem 13-MP-Ultraweitwinkel-, einem 5-MP-Tele- und einem 2-Megapixel-Tiefensensor zusammen. Damit steht eine große Objektivbandbreite für verschiedene Fotosituationen zur Verfügung.

    Xiaomi Poco F2 Pro
    Das Poco F2 Pro hat eine Pop-Up-Frontkamera (© 2020 Xiaomi )

    Auch die Videoqualität des Poco F2 Pro verspricht einiges. Die Quad-Kamera nimmt Videos in 8K-Auflösung bei bis zu 30 fps oder 4K-Videos bei bis zu 60 fps auf. Im Full-HD-Modus sind sogar Super-Slow-Motion Videos bei 960 fps möglich. Wenn ihr die Frontkamera des Poco F2 Pro sucht, müsst ihr genau hinschauen. Diese sitzt nämlich nicht wie üblich über oder im Bildschirm, sondern in einem Pop-Up-Slider. Die 20-MP-Selfie-Knipse fährt also nur aus, wenn ihr sie gerade braucht.

    Pixel 4a: Googles günstiges Smartphone mit guter Kamera

    Googles Pixel-Smartphones sind seit jeher für ihre gute Fotoqualität bekannt und das, obwohl sie selten auf mehr als eine Linse setzen. Auch das Google Pixel 4a ist mit einem einfachen 12,2-MP-Dual-Pixel-Sensor ausgerüstet und schießt damit hervorragende Bilder. Obwohl Googles Handy als verhältnismäßig kleines Smartphone mit guter Kamera (5,8 Zoll) bereits für circa 315 Euro zu haben ist, stand es zum Release weit oben im renommierten DxOMark-Ranking – zwischen diversen teureren Modellen.

    Google Pixel 4a 5G
    Das Google Pixel 4a überzeugt mit hervorragender Fotoqualität (© 2020 CURVED )

    Video-Fans bekommen beim Pixel 4a jedoch nicht ganz so viel geboten. Denn der 12,2-MP-Sensor nimmt bewegte 4K-Bilder lediglich mit maximal 30 fps auf. Eine Super-Slow-Motion gibt es leider auch nicht. Nur eine normale 120-fps-Zeitlupe in Full-HD-Auflösung. Die Frontkamera knipst mit 8 MP, was für annehmbare Fotos reicht.

    Xiaomi Redmi Note 10 Pro: Mitteklasse-Smartphone mit guter Kamera

    Euch sind die bislang genannten günstigen Kamera-Smartphones noch zu teuer? Dann schaut euch das Xiaomi Redmi Note 10 Pro genauer an. Das chinesische Mittelklasse-Smartphone mit guter Kamera kostet gerade einmal rund 280 Euro und bringt dennoch eine starke Ausstattung mit. Auf der Rückseite sind ein 108-MP-Hauptsensor sowie ein 8-MP-Ultraweitwinkel-, ein 5-MP-Makro- und ein 2-MP-Tiefenobjektiv verbaut, die in Kombination gute Fotoqualität versprechen.

    Redmi Note 10 Pro Kamera
    Die Quad-Kamera des Redmi Note 10 Pro (© 2021 Xiaomi )

    Doch nicht nur die Quad-Kamera auf der Rückseite verspricht gute Bilder, sondern auch die 16-MP-Frontkamera, die mit softwareseitiger Unterstützung durch Beautyfilter schöne Porträts und Selfies ermöglicht. Video-Aufnahmen macht die Hauptkamera des Redmi Note 10 Pro in 4K-Auflösung bei bis zu 30 fps. In Full-HD sind aber auch flüssige 60 fps möglich. Für wenig Geld deckt das Xiaomi Redmi Note 10 Pro (hier mit Vertrag) die Basics also gut ab.

    OnePlus Nord: Günstige Top-Quad-Kamera

    Mit dem OnePlus Nord hat der chinesische Performance-König ein günstiges Smartphone mit guter Kamera auf den Markt gebracht. Für gerade einmal rund 340 Euro gibt es hier eine Quad-Kamera mit 48-MP-Weitwinkel-, 8-MP-Ultraweitwinkel-, 5-MP-Tiefen- und 2-MP-Makrosensor. Im DxO-Ranking steht das OnePlus Nord dank dieser starken Ausstattung mit 108 Punkten sogar über dem iPhone XS Max.

    OnePlus Nord
    Das OnePlus Nord schießt Fotos wie ein Flaggschiff, kostet aber nur die Hälfte (© 2020 )

    Videoliebhaber kommen jedoch nicht ganz auf ihre Kosten. Denn im Gegensatz zu anderen Smartphones dieser Preisklasse, schafft das günstige OnePlus Nord bei einer 4K-Auflösung nur 30 fps. In Full HD sind jedoch 60 fps oder ein Zeitlupenmodus mit 240 fps möglich. Die Frontkamera ist mit einem 32-MP-Weitwinkel- und einem 8-MP-Ultraweitwinkelsensor ausgestattet. Die Selfie-Qualität ist dadurch für diese Preisklasse hervorragend.

    Xiaomi Mi 10T Pro 5G: Kamera-Handy mit Bestsellerpotenzial

    Das Xiaomi Mi 10T Pro (hier mit Vertrag) ist wohl eines der besten Beispiele dafür, dass gute Kamera-Handys nicht unbedingt teuer sein müssen. Obwohl es schon ab rund 410 Euro im Angebot steht, erzielt es im DxO-Ranking ganze 118 Punkte. Damit steht es auf Augenhöhe mit Smartphones wie dem iPhone 11 oder dem Galaxy S20 Plus. Grund für die starke Fotoqualität ist die Triple-Kamera auf der Rückseite. Die knipst nämlich mit einem 108-MP-Weitwinkel-, einem 13-MP-Ultraweitwinkel- und einem 5-MP-Makrosensor.

    Xiaomi Mi 10T Pro 5G
    Xiaomi Mi 10T Pro 5G (© 2020 )

    Auch die Videoqualität des Xiaomi Mi 10T Pro 5G kann sich sehen lassen. Immerhin gibt es nicht viele Mittelklasse-Smartphones, die eine 8K-Auflösung bei bis zu 30 fps leisten. 4K-Videos sind sogar in 60 fps möglich. Eine Super-Slow-Motion gibt es allerdings nicht. Nur eine normale 120-fps-Verlangsamung. Vorne ist außerdem eine 20-MP-Kamera verbaut, die eine gute Selfie-Qualität verspricht.

    Wie findet ihr das? Stimmt ab!

    Weitere Artikel zum Thema