Google Pixel: Darum hat Google auf optische Bildstabilisierung verzichtet

Weg damit !10
Das Google Pixel besitzt die für Videoaufnahmen geeignete elektronische Bildstabilisierung (EIS)
Das Google Pixel besitzt die für Videoaufnahmen geeignete elektronische Bildstabilisierung (EIS)(© 2016 CURVED)

Anstelle einer optischen Bildstabilisierung (OIS) wurde der Kamera des Google Pixel eine elektronische Bildstabilisierung (EIS) spendiert. Dafür liefert Google-Mitarbeiter Isaac Reynolds nun eine Erklärung in den offiziellen Pixel-Foren, wie 9to5Google berichtet.

Grundsätzlich haben beide Technologien – OIS und EIS – ihre Vorteile und Ziele, führt Reynolds aus. Während die Hardware-Lösung OIS dafür gedacht sein soll, auch bei schlechten Lichtverhältnissen mit langen Belichtungszeiten scharfe Fotos zu erzielen, ist EIS eher auf die Stabilisierung von Videos ausgelegt. Somit wäre das Google Pixel ebenfalls eher für Videoaufnahmen gedacht.

EIS mit 4K ist neu

Die Vorteile von der OIS-Technik soll Google nicht benötigt haben, heißt es weiter im Forenpost. Das Google Pixel soll dank HDR+ bereits gute Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen schießen können. Laut Reynolds ist das Pixel "auch ohne OIS sehr gut bei wenig Licht und schlägt sogar Kameras, die über OIS verfügen". Da die Stabilisierung beim Google Pixel zudem ohne bewegliche Komponenten auskommt, soll die Funktion mit Updates weiter ausgebaut und verbessert werden können. OIS ist dagegen eine Hardware-Lösung, bei der eine nachträgliche Ausarbeitung nicht stattfinden kann.

Auch beim Google Nexus 6P soll EIS bereits zum Einsatz gekommen sein. Allerdings war es hier noch nicht möglich, die Technologie in Kombination mit einer 4K-Aufnahme zu nutzen. Zwar erklärt Reynolds nicht, wieso es mittlerweile möglich ist, doch das Google Pixel kann EIS nun auch bei Videoaufnahmen in 4K-Auflösung nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
Google Play Music schenkt neuen Abon­nen­ten vier kosten­lose Monate
1
Auch Google Play Music erlaubt Euch das Einstellen der Streaming-Qualität
Musik-Streaming für den Sommer: Google Play Music bietet für neue Kunden aktuell gleich vier Gratis-Monate, erst der fünfte Monat muss bezahlt werden.