Google Pixel: Darum hat Google auf optische Bildstabilisierung verzichtet

Weg damit !10
Das Google Pixel besitzt die für Videoaufnahmen geeignete elektronische Bildstabilisierung (EIS)
Das Google Pixel besitzt die für Videoaufnahmen geeignete elektronische Bildstabilisierung (EIS)(© 2016 CURVED)

Anstelle einer optischen Bildstabilisierung (OIS) wurde der Kamera des Google Pixel eine elektronische Bildstabilisierung (EIS) spendiert. Dafür liefert Google-Mitarbeiter Isaac Reynolds nun eine Erklärung in den offiziellen Pixel-Foren, wie 9to5Google berichtet.

Grundsätzlich haben beide Technologien – OIS und EIS – ihre Vorteile und Ziele, führt Reynolds aus. Während die Hardware-Lösung OIS dafür gedacht sein soll, auch bei schlechten Lichtverhältnissen mit langen Belichtungszeiten scharfe Fotos zu erzielen, ist EIS eher auf die Stabilisierung von Videos ausgelegt. Somit wäre das Google Pixel ebenfalls eher für Videoaufnahmen gedacht.

EIS mit 4K ist neu

Die Vorteile von der OIS-Technik soll Google nicht benötigt haben, heißt es weiter im Forenpost. Das Google Pixel soll dank HDR+ bereits gute Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen schießen können. Laut Reynolds ist das Pixel "auch ohne OIS sehr gut bei wenig Licht und schlägt sogar Kameras, die über OIS verfügen". Da die Stabilisierung beim Google Pixel zudem ohne bewegliche Komponenten auskommt, soll die Funktion mit Updates weiter ausgebaut und verbessert werden können. OIS ist dagegen eine Hardware-Lösung, bei der eine nachträgliche Ausarbeitung nicht stattfinden kann.

Auch beim Google Nexus 6P soll EIS bereits zum Einsatz gekommen sein. Allerdings war es hier noch nicht möglich, die Technologie in Kombination mit einer 4K-Aufnahme zu nutzen. Zwar erklärt Reynolds nicht, wieso es mittlerweile möglich ist, doch das Google Pixel kann EIS nun auch bei Videoaufnahmen in 4K-Auflösung nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
Honor Magic: Display­rän­der sollen doch noch vorhan­den sein
Das Honor Magic könnte womöglich doch über physische Tasten verfügen
Auf einem geleakten Foto soll das Honor Magic zu sehen sein. Allerdings zeigt das Bild ein Gerät, das womöglich etwas anders aussieht als erwartet.
Google Daydream VR: Vier neue Spiele und HBO NOW für die virtu­elle Reali­tät
Google Daydream VR nutzt kompatible Smartphones als Virtual Reality-Display
Im Google Play Store sind gleich mehrere neue Inhalte für Daydream VR verfügbar. Neben neuen Games gibt es auch etwas für Serien-Fans.
Huawei Honor Magic: Hoher Preis für Mi Mix-Konkur­ren­ten erwar­tet
Christoph Groth
Naja !6Das nächste Honor-Smartphone nach dem Honor 8 ist womöglich zum Premium-Preis erhältlich
Mit dem Mi Mix-Konkurrenten Honor Magic geht das Unternehmen wohl neue Wege: Voraussichtlich wird das Konzept-Smartphone teurer als bisherige Geräte.