Google Play Store im neuen Design: Das ist jetzt anders

Der Google Play Store hat sich schon häufig verändert
Der Google Play Store hat sich schon häufig verändert(© 2017 CURVED)

Google ist offenbar dabei, das Design des Play Store aufzufrischen. Wie Android Police berichtet, sollen zahlreiche Nutzer die neue Optik bereits zu Gesicht bekommen haben. Da der Rollout aber wohl schrittweise erfolgt, könnte es noch dauern, bis die Änderung auch euch erreicht hat.

Das neue Design fällt anscheinend minimalistischer aus als das bisherige. So sehe es zurzeit etwa danach aus, als ob die Badges beziehungsweise Icons für Download-Zahlen, Bewertungen und Kategorien von einzelnen Apps verschwinden werden. Die Informationen an sich tauchten zwar nach wie vor auf den App-Seiten auf. Allerdings eben nicht mehr durch ein Icon visualisiert, sondern lediglich in Textform.

Der Google Play Store wird blasser

Auch die Changelogs seien vom Redesign des Google Play Store betroffen. Künftig werden die Änderungen, die das jeweils letzte App-Update mit sich brachte, nicht mehr durch einen farbigen Hintergrund hervorgehoben. Stattdessen stehe auf der Seite der App buchstäblich schwarz auf weiß, was sich geändert hat. Überhaupt habe das Ausmaß der weißen Flächen im Play Store zugenommen. Eine Verbesserung sei, dass ihr künftig gleich zu Beginn von Changelogs darüber informiert werdet, seit welchem Datum das aktuelle Update zum Download bereitsteht.

Außerdem seien Informationen zu Entwicklern sowie deren Kontaktdaten nun weiter oben platziert. Android Police vermutet, dass Google dadurch die Interaktion zwischen Nutzern und Entwicklern fördern will. Andere Änderungen im Google Play Store seien dagegen schwerer zu interpretieren. So befinde sich die Möglichkeit, eine App-Bewertung abzugeben, nun nicht mehr unmittelbar bei den Bewertungen anderer Nutzer.

Laut Android Police handele es sich wohl nicht um ein endgültiges Design. Vielmehr sei wahrscheinlich, dass Google experimentiere und das Layout kontinuierlich optimiere. Änderungen am Play Store sind keine Seltenheit. Seit Kurzem können Nutzer in der EU Apps beispielsweise innerhalb von 14 Tagen zurückgeben. Ebenfalls relativ neu ist, dass ihr Spiele vor dem Download ausprobieren könnt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.
YouTube Kids: Eltern erhal­ten mehr Einstel­lungs­mög­lich­kei­ten
Michael Keller
YouTube Kids ist in Deutschland seit Herbst 2017 verfügbar
YouTube Kids erhält neue Features: 2018 sollen Eltern mehr Kontrolle über die von den Kindern abgerufenen Inhalte bekommen.
Wie Apple: Google ersetzt das Pisto­len-Emoji in Android
Christoph Lübben
Rechts im Bild seht ihr das neue Pistolen-Emoji von Android
Google entwaffnet Android: Aus dem Handfeuerwaffen-Emoji wird nun eine einfache Wasserpistole – wie bei Apple, Twitter und Samsung.