Atlas: Dieser humanoide Roboter ist beängstigend weit entwickelt

Eindrucksvoll und albern zugleich: Google-Tochter Boston Dynamics präsentiert die neueste Generation des Atlas Roboters bei unterschiedlichen Aufgaben. So stapft der Blechkamerad etwa durch unwegsames Gelände oder hebt schwere Lasten.

Atlas ist rund 1,75 Meter groß und wiegt 82 Kilo, läuft auf zwei Beinen, kann Kisten mit seinen zwei Armen ins Regal stellen und geht gerne mal im Wald spazieren. Für einen Menschen sind das keine sonderlich eindrucksvollen Fähigkeiten, doch Atlas ist ein Roboter, entwickelt von der Google-Tochter Boston Dynamics. Atlas ist auch der Star im vorliegenden Video, das den Entwicklungsfortschritt des Unternehmens im Bereich der Robotik eindrucksvoll vor Augen führt.

Ein Sturz aufs Gesicht macht Atlas nichts aus

Atlas ist konzipiert für den Einsatz drinnen als auch draußen. Bereits jetzt hebt er etwa 4,5 Kilo schwere Lasten mühelos. Schlägt man ihm einen Karton aus der Hand, erkennt Atlas dies und trabt stoisch hinterher, bis seine Aufgabe erledigt ist. Selbst wenn man Atlas schubst und er unsanft auf dem Gesicht landet, rappelt er sich auf und fährt mit seiner Arbeit fort, als wäre nichts gewesen.

Ein elektrischer Antrieb im Inneren versorgt den Roboter mit Energie. Ältere Modelle des Unternehmens liefen noch mit einem Verbrennungsmotor, eine laute wie unsichere Methode. Marktreif scheint Atlas aber noch lange nicht zu sein, eine Welt wie etwa im Film "I, Robot" wird wohl noch eine Weile auf sich warten lassen. Aber offenbar gehen wir Schritt für Schritt darauf zu, etwas unbeholfen vielleicht, aber dafür entschlossen. Wie Atlas eben.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant für Android Auto ist jetzt verfüg­bar
Lars Wertgen
Google Assistant ist auf immer mehr Geräten verfügbar
In den USA gibt es das Feature schon seit einigen Monaten, nun wurde der Google Assistant für Android Auto auch hierzulande freigeschaltet.
Android Auto: So klap­pen Tele­fo­nie und Navi­ga­tion mit Sprach­be­feh­len
Lars Wertgen
Android Auto bringt Smartphone-Apps auf euer Infotainment-System
Navigieren und Anrufe mit Sprache starten: Dank Android Auto und Google Assistant kann euch euer Fahrzeug hören und Befehle umsetzen.
Apple CarPlay erlaubt unter iOS 12 den Wech­sel zu Google Maps
Lars Wertgen
Google Maps läuft nun auch mit Apple CarPlay
Apple öffnet sich mit iOS 12 für die Anwendungen von externen Navi-Apps: Mit CarPlay könnt ihr ab sofort auch Google Maps nutzen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.