Google veröffentlicht Selfie-Slam-Android-Werbespot

Neuer Werbespot für Android: Google hat auf YouTube ein kurzes Video veröffentlicht, das Lust auf das Betriebssystem wecken soll. Mit dem nur 15 Sekunden langen Spot will Google die Vielfalt hervorheben, die es bei Android-Smartphones gibt – insbesondere in Bezug auf die Kameras.

In dem Film, der vom Stil her an South Park erinnert, ist ein Basketballspieler zu sehen, der zu einem Slam Dunk ansetzt. Während er in der Luft ist, wird er von den begeisterten Zuschauern fotografiert – und lichtet sich selbst mit einem Selfie ab, als er den Ball im Korb versenkt. Der Spot endet mit den Worten: "android. be together. not the same."

Smartphone-Kameras im Fokus

Mit dem Video geht Google auf einen anhaltenden Trend ein: Denn die Leistungsfähigkeit von Kameras ist immer häufiger ein Aspekt, der die Kaufentscheidung bei Smartphones beeinflusst. Vor allem starke Frontkameras liegen seit einiger Zeit im Trend, weil sich viele Smartphone-Nutzer gerne mit Selfies selbst ablichten. Die entsprechende Technik wurde schnell zu einem wichtigen Feature aktueller Smartphones.

So entwickelt sich beispielsweise die Auflösung von 5 MP für Kameras auf der Vorderseite auch bei Mittelklasse-Smartphones langsam zum Standard – und ist längst kein Alleinstellungsmerkmal von Vorzeigemodellen wie dem Samsung Galaxy S6 mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Für das Galaxy Note 8? Samsung präsen­tiert Dual­ka­mera-Sensor
Michael Keller10
Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem Konzept eine Dualkamera besitzen
Samsung hat einen Sensor für Dualkameras offiziell vorgestellt – der bereits im Galaxy Note 8 verbaut sein könnte.
OnePlus 5 schlägt iPhone 7 Plus im Speed­test
Michael Keller10
OnePlus 5 vs. iPhone 7 Plus
Das iPhone 7 Plus war lange Zeit das schnellste Smartphone auf dem Markt – bis jetzt. Offenbar ist das OnePlus 5 noch etwas zügiger.
Siri soll cooler werden: Apple sucht Exper­ten
Stefanie Enge4
Für Siri soll ein Nachhilfelehrer her
Siri hilft bei vielen Alltagsproblemen, kennt aber nicht genug coole Events. Da möchte Apple jetzt nachhelfen.