Hat Apple selbst das iPhone 7 geleakt?

Gestatten, Liam: Auf seiner Keynote am 21. März demonstrierte Apple im Video eindrucksvoll, wie alte iPhones von einem Roboter automatisiert demontiert und wieder dem Gerätekreislauf hinzugefügt werden. Aber Moment, war da wirklich ein altes iPhone zu sehen?

Wir haben uns den Ausschnitt einige Male angeschaut. Zu sehen ist: ein iPhone. Ein iPhone 6s ist es nicht. Es fehlt das "S"-Symbol unter dem iPhone-Schriftzug. Könnte es ein iPhone 6 sein? Aber dann fällt unser Blick auf die Kamera. Der Ring, irgendwas stimmt da nicht. Und dann folgt diese auffällige Aufnahme von der Gehäuseseite. Tatsächlich: Dieses Apple-Smartphone verfügt über keinen hervorstehenden Kameraring!

Ein erster Hinweis auf das iPhone 7?

Könnte dieser für die Demontage zuvor abgenommen worden sein? Unwahrscheinlich bei einer Maschine, die keine weiteren Handgriffe durch Menschen benötigt. Und selbst wenn das der Fall gewesen wäre, würde es nicht so sauber aussehen. So ist der Ring um das Apple-Smartphone in dem kurzen Clip anders eingefärbt als der Rest der Rückseite, aber eben nicht mehr erhöht - und zudem breiter als es der hervorstehende Kameraring beim iPhone 6 bzw. 6s.

Ansonsten unterscheidet sich das Smartphone nicht von aktuellen iPhone-Modellen: Die spacegraue Hülle, die Antennenstreifen, die Positionen der Buttons sind identisch mit denen bei iPhone 6 und iPhone 6s.

Hat Apple damit quasi selbst einen ersten Hinweis auf das iPhone 7 gestreut? Wir wissen es nicht. Fakt ist nur: Das iPhone, das wir hier zu sehen bekommen, gibt es in dieser Form nicht.

Was denkt Ihr?


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.