HERE Maps unterstützt jetzt ÖPNV für über 1000 Städte

Supergeil !6
Die Karten von HERE Maps sind wie noch zu Nokia-Zeiten offline abrufbar
Die Karten von HERE Maps sind wie noch zu Nokia-Zeiten offline abrufbar(© 2014 Here, CURVED Montage)

Der Kartendienst HERE Maps hat seine Datenbank ausgeweitet: Nach dem jüngsten Update bietet der Service inzwischen ÖPNV-Informationen für über 1000 Städte weltweit. So stehen jetzt Fahrpläne in vielen neuen Orten bereit, von Europa bis Asien.

HERE Maps gibt Euch jetzt Auskunft über die Fahrpläne von Bussen und Bahnen in über 1000 Städten rund um den Erdball. Wie das Unternehmen auf seinem eigenen Blog bekannt gibt, sind viele neue ÖPNV-Verbindungen bislang unberücksichtigter Städte dazugekommen. Egal ob Ihr gerade im französischen Brest unterwegs seid, im italienischen Neapel Urlaub macht, als Backpacker die Philippinen in Manila bereist oder einen Abstecher nach Caracas in Venezuela macht – HERE Maps dient Euch als Hilfsmittel für die ÖPNV-Recherche.

Genauerer Streckenverlauf für ausgesuchte Städte

Knapp 60 Städte hat das Team von HERE Maps seinem Dienst hinzugefügt, wobei jeweils so viele Anbieter vor Ort berücksichtigt werden wie möglich. Der Routenplaner hat ebenfalls ein Update erhalten und soll nun den Streckenverlauf der jeweiligen ÖPNV noch genauer anzeigen. Allerdings ist diese generalüberholte Anzeige "nur" für rund 200 Städte verfügbar, hauptsächlich in den USA, Brasilien und Russland, aber auch hierzulande in Berlin.

Um bereits heruntergeladene Karten auf Eurem Android- oder iOS-Smartphone mit den neuen Daten zu ergänzen, müsst Ihr die entsprechende Karte im Download-Menü auswählen und den "Update"-Button betätigen. Die Auskunft für die im Blogeintrag aufgeführten Städte wird hingegen automatisch ergänzt.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi8 Lite: Herstel­ler preist Gaming-Eigen­schaf­ten an
Michael Keller
Zum Xiaomi Mi8 (Bild) sind Mitte September 2018 zwei Ableger erschienen
Das Xiaomi Mi8 Lite soll ein leistungsstarkes, günstiges Gaming-Smartphone sein. Kann der Hersteller diese Behauptung glaubhaft begründen?
Toyota bringt Android Auto in seine Fahr­zeuge
Lars Wertgen
Android Auto kann ein hilfreicher Beifahrer sein
Toyota öffnet sich anscheinend für Android Auto: Die Infotainment-Technologie soll künftig Teil der Fahrzeugflotte werden.
iPhone Xs: Bald könnt ihr die Tiefen­schärfe beim Foto­gra­fie­ren einstel­len
Michael Keller
Die Kamera des iPhone Xs ermöglicht den sogenannten Bokeh-Effekt
Mit dem iPhone Xs könnt ihr bei Fotos nachträglich die Tiefenschärfe verändern. Das soll bald auch während der Aufnahme möglich sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.