Hinweis auf Pixel-Phones: Der Nexus Launcher heißt jetzt Pixel Launcher

Der Nexus Launcher heißt jetzt Pixel Launcher
Der Nexus Launcher heißt jetzt Pixel Launcher(© 2016 CURVED)

Aus dem Nexus-Launcher wird der Pixel-Launcher. Eine neue Version von Googles eigenem Launcher steht über Umwege zum Download bereit.

Dass Google für die kommenden Smartphones Marlin und Sailfish an einem neuen Launcher arbeitet, ist seit Anfang August bekannt. Damals hieß die Software noch Nexus-Launcher. Nun hat der ROM-Entwickler LlabTooFeR mehrere Screenshots des Launcher auf Twitter gepostet. Große Unterschiede zur ersten Version scheint es nicht zu geben – mit einer Ausnahme. In den App-Informationen heißt die Software nun "Pixel Launcher".

Damit sollte endgültig klar sein, dass die beiden neuen Smartphones, die wohl im Oktober vorgestellt werden, nicht mehr den Namen Nexus tragen, sondern als Teil der Pixel-Serie auf den Markt kommen. Ein entsprechendes Gerücht gab es bereits Ende August. Kurz darauf wurde bekannt, dass Sailfish und Marlin als Pixel und Pixel XL in den Handel kommen sollen. Neben einer Top-Ausstattung sollen sich die beiden Google-Phones auch über Software-Besonderheiten wie den Pixel Launcher auszeichnen.

Kleine Änderungen und Download

Die einzigen kleinen  Änderungen im Vergleich zum Nexus Launcher betreffen laut Android Police das Kalender-Widget und den App-Drawer. Das Widget ist nun dynamisch und zeigt das fortlaufende Datum korrekt an. Das war in der früheren Version nicht der Fall. Im App-Drawer ist die Navigationsleiste nun durchsichtig. Außerdem sind die App-Icons etwas kleiner.

Mittlerweile steht der Pixel Launcher über Umwege auch zum Download zur Verfügung. Die entsprechende APK könnt hier herunterladen. Eine APK mit neuen Wallpaper findet Ihr hier. Wollt Ihr, dass auch die Google-Now-Übersicht funktioniert, müsst Ihr die Launcher-APK als System-App installieren. Das ist nur für fortgeschrittene Nutzer empfehlenswert.

Achtung: Wenn Ihr den Launcher auf Eurem Smartphone ausprobieren wollt, macht Ihr das auf eigene Gefahr. Es handelt sich weder um die offizielle Google-App noch um ein fertiges Produkt.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pay: Künf­tig könnt ihr Freun­den komfor­ta­bel Geld senden
Christoph Lübben
In Deutschland könnt ihr via Google Pay mit dem Smartphone zahlen – bald auch unter Freunden
Google Pay ermöglicht künftig offenbar direkte Transaktionen unter Nutzern. Zudem soll die App auch Tickets und Bordkarten abspeichern können.
YouTube-App bekommt Inko­gni­to­mo­dus
Lars Wertgen
Bibliothek, Posteingang und Abos sind im Inkognitomodus nicht aktiv
In der YouTube-App schaut ihr Videos auf Wunsch nun still und heimlich – ohne Verlauf. Der Inkognitomodus ist da.
LG Q6 erhält Update auf Android 8.1 Oreo
Lars Wertgen
LG Q6: Das Oreo-Update erweitert die Funktionen der Kamera-LED
Überraschung: Android 8.1 Oreo kehrt offenbar auf dem LG Q6 ein. Das Smartphone bekommt neben den üblichen Oreo-Features einige weitere Funktionen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.