Hinweis auf Pixel-Phones: Der Nexus Launcher heißt jetzt Pixel Launcher

Der Nexus Launcher heißt jetzt Pixel Launcher
Der Nexus Launcher heißt jetzt Pixel Launcher(© 2016 CURVED)

Aus dem Nexus-Launcher wird der Pixel-Launcher. Eine neue Version von Googles eigenem Launcher steht über Umwege zum Download bereit.

Dass Google für die kommenden Smartphones Marlin und Sailfish an einem neuen Launcher arbeitet, ist seit Anfang August bekannt. Damals hieß die Software noch Nexus-Launcher. Nun hat der ROM-Entwickler LlabTooFeR mehrere Screenshots des Launcher auf Twitter gepostet. Große Unterschiede zur ersten Version scheint es nicht zu geben – mit einer Ausnahme. In den App-Informationen heißt die Software nun "Pixel Launcher".

Damit sollte endgültig klar sein, dass die beiden neuen Smartphones, die wohl im Oktober vorgestellt werden, nicht mehr den Namen Nexus tragen, sondern als Teil der Pixel-Serie auf den Markt kommen. Ein entsprechendes Gerücht gab es bereits Ende August. Kurz darauf wurde bekannt, dass Sailfish und Marlin als Pixel und Pixel XL in den Handel kommen sollen. Neben einer Top-Ausstattung sollen sich die beiden Google-Phones auch über Software-Besonderheiten wie den Pixel Launcher auszeichnen.

Kleine Änderungen und Download

Die einzigen kleinen  Änderungen im Vergleich zum Nexus Launcher betreffen laut Android Police das Kalender-Widget und den App-Drawer. Das Widget ist nun dynamisch und zeigt das fortlaufende Datum korrekt an. Das war in der früheren Version nicht der Fall. Im App-Drawer ist die Navigationsleiste nun durchsichtig. Außerdem sind die App-Icons etwas kleiner.

Mittlerweile steht der Pixel Launcher über Umwege auch zum Download zur Verfügung. Die entsprechende APK könnt hier herunterladen. Eine APK mit neuen Wallpaper findet Ihr hier. Wollt Ihr, dass auch die Google-Now-Übersicht funktioniert, müsst Ihr die Launcher-APK als System-App installieren. Das ist nur für fortgeschrittene Nutzer empfehlenswert.

Achtung: Wenn Ihr den Launcher auf Eurem Smartphone ausprobieren wollt, macht Ihr das auf eigene Gefahr. Es handelt sich weder um die offizielle Google-App noch um ein fertiges Produkt.


Weitere Artikel zum Thema
Das BlackBerry KeyOne ist offi­zi­ell: das Come­back der QWERTZ-Tasta­tur
Marco Engelien5
UPDATESupergeil !27Das BlackBerry KeyOne hat wieder Hardware-Tasten
Es darf wieder getippt werden. Denn das BlackBerry KeyOne ist endlich wieder ein echtes BlackBerry. Es kommt mit Android – und physischer Tastatur.
Archos zeigt Einstei­ger-Smart­pho­nes mit Dual-Kamera und iPhone 7 Plus-Look
Guido Karsten
Beide Archos Graphite-Modelle verfügen über eine Dual-Kamera auf der Rückseite
Archos hat mit dem Graphite 50 und dem Graphite 55 zwei neue Smartphones vorgestellt. Ihr Design erinnert an die aktuellen Geräte von Apple.
LG G6 in drei Farb­va­ri­an­ten vor der Präsen­ta­tion aufge­taucht
Michael Keller
Her damit !9Auf dem Bild sollen drei Farbausführungen des LG G6 zu sehen sein
Design und Specs des LG G6 sind bereits seit einer Weile bekannt. Nun zeigt ein geleaktes Bild kurz vor der Enthüllung drei mögliche Farben.