Hinweis aufs Surface Phone? Microsoft aktualisiert Anruf-App

Her damit !11
Das neue Microsoft-Smartphone soll angeblich außerhalb der Lumia-Reihe (Foto) erscheinen
Das neue Microsoft-Smartphone soll angeblich außerhalb der Lumia-Reihe (Foto) erscheinen(© 2016 CURVED)

Ein minimales Update in der Telefon-App von Windows Mobile könnte ein Indiz auf das Surface Phone sein: Microsoft hat die Anruf-Anwendung seines eingestaubten Betriebssystems aktualisiert – und heizt damit die Gerüchte um ein neues Smartphone an.

Ein veränderter Hintergrund, eine neue Darstellung der Icons und der Schrift sowie die Korrektur von kleineren Fehlern – die Änderungen in der Telefon-App, die zunächst ein Reddit-Nutzer bemerkte, sind nicht nur marginal, vielmehr stellt sich eine Frage: Warum aktualisiert Microsoft eine Anwendung für ein Betriebssystem, an dem bereits seit einiger Zeit nicht mehr aktiv entwickelt wird? Hinter der überraschenden Wartung der Anwendung steckt womöglich viel mehr, vermutet das Magazin MSPowerUser. Das Update gilt als Hinweis auf ein kommendes Surface Phone.

Release in 2019?

Die Vermutung: Die Entwickler könnten die verschiedenen Microsoft-Apps bereits auf ein bald erscheinendes Smartphone vorbereiten. Gerüchte, dass wir bereits im nächsten Jahr ein generalüberholtes Surface Phone zu Gesicht bekommen, halten sich ohnehin hartnäckig. Möglicherweise verbirgt es sich hinter dem internen Codenamen "Andromeda". Dieser könnte allerdings auch für ein Mini-Tablet mit Telefonfunktionen stehen.

Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, muss das nicht unbedingt bedeuten, dass Microsoft sein altes Betriebssystem wiederaufleben lässt oder sein Glück mit einer neuen Plattform versucht. Windows Mobile ist komplett vom Markt verschwunden und Android sowie iOS teilen sich ein Duopol. Es wäre daher auch durchaus denkbar, dass Microsoft bei Smartphones künftig auf Android setzt.


Weitere Artikel zum Thema
Windows Ink: Stylus-App von Micro­soft als Beta veröf­fent­licht
Christoph Groth
Her damit !12Windows Ink
Die Windows Ink-Beta für Windows 10 führt viele neue Funktionen und Anwendungsgebiete für den Stylus ein, etwa Notizzettel und ein Sketchblock.
Micro­soft Surface: Type-Cover mit E-Ink-Display vorge­stellt
Daniel Lüders
Naja !27Microsoft Surface DisplayCover
Für die Tablets der Surface-Serie gibt es bereits die Tastatur-Abdeckung Type Cover. Doch Microsoft arbeitet an einer Erweiterung mit E-Ink-Display.
Surface Pro 3 und Surface 3 kommen jetzt mit Windows 10
Christoph Groth
Weg damit !67Im US-Store bietet Microsoft das Surface 3 bereits mit vorinstalliertem Windows 10 an
Hybrid-Tablets mit Windows 10: Microsoft stattet das Surface Pro 3 und das Surface 3 ab sofort mit dem frisch gelaunchten Betriebssystem aus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.