Apple Homepod 2 unterwegs? Extremes Sonderangebot macht stutzig

Apples Homepod ist bereits über zwei Jahre alt
Apples Homepod ist bereits über zwei Jahre alt(© 2018 CURVED)

Uns kommt es wie gestern vor, dass Apple den Homepod vorgestellt hat. Seitdem ist es vergleichsweise still um den smarten Lautsprecher geworden und der tonnenförmige Wohnzimmerbeschaller ist im Februar zwei Jahre alte geworden. Zeit für ein Update? Eine aktuelle Meldung aus den USA lässt vermuten, dass Apple genauso denkt.

Vielleicht liegt es auch an der Corona-Pandemie und das US-Unternehmen möchte schlicht seine Mitarbeiter unterstützen. Vielleicht steckt aber auch etwas anderes dahinter: Apple hat einem Bericht von 9to5Mac zufolge gerade ein krasses Sonderangebot gestartet. Im Rahmen dieser Aktion gibt es den Apple Homepod, der hierzulande 329 Euro und in den USA 299 Dollar kostet, sehr sehr viel günstiger – allerdings nicht für alle.

Frühjahrsputz bei Apple?

Die gute Nachricht zu der Aktion: Den Homepod soll es für knapp die Hälfte des Preises, genauer gesagt 149,50 Dollar, geben. Die schlechte Nachricht: Das Angebot gilt offenbar nur für Apple-Mitarbeiter und Personal aus Apple-Stores. Dem Bericht zufolge ist es nicht das erste Mal, dass Apple Mitarbeitern Rabatt gewährt, gewöhnlich sei die Aktion aber keineswegs.

Die Frage ist nun, wieso Apple den Homepod für seine Mitarbeiter so stark reduziert. Wie eingangs erwähnt, könnte es sich um eine Reaktion auf die Corona-Krise handeln, da ein sprachgesteuerter Lautsprecher im Home Office sicherlich praktisch sein kann. Wie auch 9to5Mac in den Raum stellt, könnte es aber auch sein, dass Apple schlicht Platz für den Nachfolger machen will.

Homepod-2-Gerüchte sind nicht neu

Nach zwei Jahren ist es gut möglich, dass Apple einen Nachfolger auf den Markt bringt. Zudem gab es schon im April 2019 Gerüchte darüber, dass Apples Homepod 2 auch die Position von Personen im Raum bestimmen könnte. Genaueres werden wir aber wohl erst dann erfahren, wenn Apple das nächste Mal neue Produkte vorstellt. Könnte das Unternehmen womöglich eine Präsentation gemeinsam mit dem iPhone 9 beziehungsweise iPhone SE 2 planen?


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.