Honor 7: 50-Euro-Cashback-Aktion bis zum 8. Juni verlängert

Peinlich !5
Schotter sparen: Bei der Cashback-Aktion zum Honor 7 werden Euch 50 Euro erstattet
Schotter sparen: Bei der Cashback-Aktion zum Honor 7 werden Euch 50 Euro erstattet(© 2015 CURVED)

"Teilen macht Spaß!", lautet das Motto der Cashback-Aktion für das Honor 7. Wer das Smartphone bei einem teilnehmenden Händler kauft, erhält dadurch 50 Euro zurück. Ursprünglich sollte die Aktion von Huaweis Schwesterunternehmen am 8. Mai 2016 enden, läuft nun aber noch bis zum 8. Juni.

Eine Übersicht der teilnehmenden Händler findet Ihr auf der Homepage der Cashback-Aktion – direkt über dem dicken roten Balken mit der Aufschrift "Los geht's". Teilnahmeberechtigt sind alle Käufer, die zwischen dem 8. April und dem 8. Juni 2016 ein Honor 7 kaufen. Habt Ihr das bereits erledigt, dann müsst Ihr Euch zunächst registrieren und Namen, Anschrift, Bankverbindung und Adresse eingeben. Ein Beleg in Form einer Kopie der Einkaufsrechnung sowie ein Foto der abgerissenen Seriennummer sind ebenfalls erforderlich.

Facebook-Account erforderlich

Überdies benötigt Ihr zwingend einen Facebook-Account: Die Cashback-Aktion verlangt von Euch, eine vorgegebene Facebook-Vorlage mit Euren Freunden zu teilen. Die FAQs weisen zudem darauf hin, dass ausgewählte Teilnehmer gebeten werden, auch einen Kommentar auf der Verkaufsplattform zu hinterlassen. Nach der Prüfung aller Angaben erhaltet Ihr dann 50 Euro auf Euer Konto zurückerstattet.

Das Mittelklasse-Smartphone Honor 7 hat bereits das Update auf Android 6.0 Marshmallow erhalten, das als OTA-Update zur Verfügung steht. Das 5,2-Zoll-Smartphone mit Full HD-Display ist mit einer Metall-Hülle ausgestattet und besitzt unter anderem einen Fingerabdruckscanner. Der Akku ist mit 3100 mAh zudem recht groß ausgefallen und lässt sich dank Schnellladefunktion rasch wieder füllen.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
1
Weg damit !15LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
8
Peinlich !26Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.