Honor 7C: Einsteiger-Smartphone mit 18:9-Display ist offiziell

Das Honor 7C kostet in Deutschland zum Start unter 200 Euro
Das Honor 7C kostet in Deutschland zum Start unter 200 Euro(© 2018 Honor)

Honor stellt sein neues Smartphone für Einsteiger vor: Das Honor 7C richtet sich an Nutzer, die ein ordentliches Android-Gerät für den Alltag suchen, das den Geldbeutel nicht allzu sehr belastet. Ab Ende April 2018 ist das Smartphone in Deutschland erhältlich – also nur sechs Monate nach dem Start des Honor 6C.

Das Hauptfeature des Honor 7C ist wie bei vielen aktuellen Android-Smartphones das Display, das einen Großteil der Vorderseite einnimmt. Der Bildschirm im 18:9-Format misst in der Diagonale 5,99 Zoll und löst in HD+ auf (1440 x 720 Pixel), wie der Pressemitteilung von Honor zu entnehmen ist. Bemerkenswert ist das Split-Screen-Feature, das die gleichzeitige Nutzung von zwei Apps erlaubt.

Dualkamera und microSD-Slot

Für den Antrieb sorgt im Honor 7C der Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 450, der über acht Kerne verfügt. Dazu kommen 3 GB RAM und 32 GB interner Speicherplatz, die auf Wunsch per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden können. Als Betriebssystem läuft auf dem Smartphone ab Werk Android 8.0 Oreo, das durch die Emotion UI in Version 8.0 ergänzt wird.

Ein Feature ist die Möglichkeit, das Honor 7C per Gesicht zu entsperren. Eine 3D-Abtastung des Gesichts, wie sie das iPhone X vornimmt, könnt ihr allerdings nicht erwarten. Alternativ könnt ihr zum Entsperren den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite benutzen. Das Smartphone bietet auf der Rückseite außerdem eine Dualkamera, deren Linsen jeweils mit 13 und 2 MP auflösen. Auf diese Weise sind zum Beispiel Fotos mit Bokeh-Effekt möglich, also einem verschwommenen Hintergrund. Das 7,8 mm dicke Gerät erscheint in den Farben Schwarz und Blau. Zum Start am 30. April 2018 kostet das Smartphone knapp 180 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Honor 9x entdeckt: Mögli­cher Preis-Leis­tungs­kra­cher kommt in zwei Versio­nen
Guido Karsten
Der Nachfolger des Honor 8x (Bild) könnte sogar noch dünnere Display-Ränder besitzen
Offenbar bereitet die Huawei-Marke Honor den Start des Honor 9x vor. Der Vorgänger überzeugte 2018 als Mittelklasse-Smartphone für Preisbewusste.
Mate 30 Pro: Kupfert Huawei von Galaxy Note 10 Pro und OnePlus 7 Pro ab?
Guido Karsten
Her damit !13Der Nachfolger von Samsungs Galaxy Note 9 (Bild) könnte Huaweis Mate 30 Pro in Teilen recht ähnlich sein
Huawei arbeitet weiter an frischen High-End-Smartphones. Das Mate 30 Pro soll Gerüchten zufolge auch Schlüssel-Features der Konkurrenz erhalten.
Huawei sucht Android-Alter­na­tive – in Russ­land?
Lars Wertgen
Auf dem Huawei P30 (links) und dessen Pro-Modell könnte bald russische Software laufen
Das kommende Betirebssystem für Huawei-Smartphones könnte aus Russland kommen. Angeblich schaut sich der Hersteller dort nach Android-Alternativen um.