Honor 9X Pro kommt nach Europa – mit einer Änderung

Honor 9X Pro: Die chinesische Version hat keinen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Honor 9X Pro: Die chinesische Version hat keinen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite(© 2019 Honor)

Das Honor 9X Pro ist bereits seit Ende Juli 2019 offiziell. Nach Europa geschafft hat es das Smartphone aber noch nicht. Das wird sich wohl bald ändern. Im Netz kursieren derzeit mutmaßliche Pressebilder der europäischen Version. Und die unterscheidet sich offenbar in einem nicht unerheblichen Detail.

Bisher trägt das Honor 9X Pro den Fingerabdrucksensor an der Seite. Beim europäischen Modell soll er ganz traditionell auf der Rückseite untergebracht sein. Wie ihr euch das vorzustellen habt, zeigt der Tweet von Sudhanshu Ambhore weiter unten in diesem Artikel. Darin seht ihr auch gleich zwei Farbvarianten. Die Huawei-Tochter bringt das Honor 9X Pro anscheinend unter anderem in Schwarz und Blau nach Europa.

Honor 9X Pro mit 48-MP-Triple-Kamera

Ebenfalls auf den Bildern zu erkennen ist die Pop-up-Kamera des Honor 9X Pro. Diese löst mit 16 MP auf und fährt bei Bedarf aus dem Gehäuse. Der Vorteil an diesem Prinzip: Es macht eine Notch überflüssig und maximiert so die Bildfläche auf der Vorderseite. Hinten verbaut das Tochterunternehmen von Huawei eine Triple-Kamera. Sie besteht aus einer 48-MP-Hauptlinse, einem 8-MP-Ultraweitwinkel und einem 2-MP-Objektiv für die Tiefenwahrnehmung.

Als Chipsatz dient ein Kirin 810 von Huawei, der dank Wasserkühlung auch stärkeren Belastungen standhalten sollte. Dazu passt der mit 8 GB recht üppig ausfallende Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist zumindest in China wahlweise 128 GB oder 256 GB groß. Welche Konfigurationen Honor beziehungsweise Huawei für Europa vorgesehen hat, wird sich zeigen.

Honor 9X Pro ohne Google-Apps?

Ebenfalls keine Informationen gibt es bislang zum Preis des europäischen Honor 9X Pro. Im Reich der Mitte ist das Smartphone ab umgerechnet 287 Euro erhältlich. Chinesische Preise lassen sich erfahrungsgemäß aber nicht eins zu eins auf die westlichen Märkte übertragen. Wir gehen davon aus, dass das Gerät in Europa über 300 Euro kosten wird – auch in der Basis-Variante.

Noch spannender als die Frage nach dem Preis ist die nach den vorinstallierten Google-Apps. Da der Hersteller zu Huawei gehört, kommt das Honor 9X Pro vermutlich ohne Play Store und Co. So wird es aktuellen Informationen zufolge zumindest beim Huawei Mate 30 Pro sein – wenn es überhaupt in Deutschland erscheint.

Es gibt zwar inoffizielle Workarounds, die den Play Store und andere Google-Apps auf euer Honor- oder Huawei-Smartphone bringen. Doch diese sind mit Sicherheitsrisiken verbunden, da ihr eine Drittanbieter-App installieren und ihr umfangreiche Rechte einräumen müsst.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Nova 6: Das neue Nova macht vieles anders – aber auch besser?
Martin Haase
Hierzulande kam vor kurzem das Nova 5T auf den Markt – jetzt startet das Nova 6 in China.
Huawei hat das Nova 6 offiziell präsentiert. Hoffentlich kommt es auch hierzulande an – denn auf dem Papier klingt es vielversprechend.
FreeBuds 3 im Test: Das beste Preis-Leis­tungs-Verhält­nis auf dem Markt?
Viktoria Vokrri
Halten die FreeBuds 3 im Test, was sie versprechen?
Vom Flughafen in die U-Bahn: Wir hatten die FreeBuds 3 im Test und haben uns den AirPods Pro Konkurrenten mal genauer angeschaut.
Huawei Nova 5T im Test: Sieben Tage mit dem Honor 20 im neuen Design
Viktoria Vokrri
Smart6Wir haben das Huawei Nova 5T für euch getestet.
Wir hatten das Nova 5T im Test und haben die Neuauflage des Honor 20 einem Alltagscheck unterzogen. Wir verraten euch, womit das Smartphone punktet.