Honor View 30: Teaser-Video bestätigt Triple-Kamera

Huawei bereitet mit dem Mate 30 Pro und dem Honor View 30 das große Finale für 2019 vor. Wie üblich präsentiert der Hersteller aus China seine neuen Flaggschiff-Smartphones – und auch die seiner Tochtermarke Honor – zum Ende des Jahres. Erste Teaser-Videos lassen erahnen, mit welchen Fähigkeiten das Honor View 30 punkten soll.

Die beiden Clips sind leider nicht sehr viel länger als 30 Sekunden und in Chinesisch gehalten. Dennoch verraten sie dem aufmerksamen Zuschauer vermutlich ein paar wichtige Details über das nahende Honor View 30. Bereits im ersten Clip hat Huawei nämlich offenbar eine Nahaufnahme vom Kamera-Setup des neuen High-End-Smartphones versteckt. Nach etwa 3 Sekunden Laufzeit blitzt zwischen Objektiven verschiedener Kameras ein Triple-Setup hervor, das wohl zum besagten Smartphone gehören dürfte.

Bessere Kamera dank 5G?

Die Kamera des Honor View 20 bot neben dem hochauflösenden Weitwinkelobjektiv auch eine Time-of-Flight-Kamera zum Sammeln von Tiefeninformationen. Das Dreifachmodell im Honor View 30 dürfte neben 3D-Cam und einem Weitwinkel wohl auch eine Telelinse mitbringen. Genügend Hinweise darauf liefern die übrigen Einstellungen des ersten Teaser-Videos: Quasi an jedes Motiv zoomt die Kamera heran.

Wie schon die Titel beider Videos verraten, stellt auch 5G-Support ein wichtiges Element des Honor View 30 dar. Helfen dürfte dabei der Chipsatz Kirin 990 5G. Über dem ersten Clip steht demnach übersetzt: "5G ist die Linse, welche die sich verändernde Welt einfängt". Die Verbindung von 5G und Kamera wird also hervorgehoben. In der Praxis könnte dies etwa bedeuten, dass euch neue oder verbesserte KI-Funktionen bei der Aufnahme von Fotos unterstützen. Diese werden mitunter nicht lokal auf dem Smartphone ausgeführt, sondern auf Servern des Herstellers, was eine flotte und stabile Mobilfunkverbindung erfordert.

Virtual oder Augmented Reality

Fraglich ist, was uns das zweite Video sagen soll. Der Titel lautet übersetzt: "5G ist der Schlüssel, um die Welt der Vorstellung aufzusperren". Wie auch Sparrow News, welche die Videos aus dem chinesischen Weibo-Netzwerk bei YouTube hochgeladen haben, würden wir hier eine mögliche Verbindung zu Virtual oder Augmented Reality sehen. Offen ist aber, wie die Umsetzung in der Praxis aussehen soll – und ob vielleicht auch die Dual-Frontkamera des ebenfalls erwarteten Pro-Modells des Honor View 30 dabei eine Rolle spielen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit9Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?