House of Cards: Die vierte Staffel ist nah

Netflix hat endlich verraten, wann die vierte Staffel seiner Politthriller-Serie "House of Cards" starten wird: Während einer Unterbrechung der Debatte der republikanischen Präsidentschaftskandidaten in den USA wurde dazu ein kurzer Videoteaser gezeigt.

Das Besondere an dem Video ist, dass Netflix es in Form eines Wahlwerbespots der Hauptfigur von House of Cards entworfen hat. Parallel zum echten Wahlkampf um das Amt des US-Präsidenten heizt sich nämlich auch der Wettstreit um die Wählerstimmen in der Serie auf. Wer die dritte Staffel von House of Cards noch nicht gesehen hat, sollte dies zunächst nachholen, bevor er die folgenden Absätze liest.

Underwood fängt gerade erst an

Francis J. Underwood, der von Kevin Spacey verkörperte US-Präsident in House of Cards, steckt am Ende von Staffel 3 mitten im Kampf um seine Wiederwahl, als die Beziehung zu seiner Frau Claire in eine schwere Krise gerät. Wie der fiktive Wahlkampf-Spot nun verrät, wird dieser schwere Cliffhanger im März 2016 endlich aufgelöst. Dann soll nämlich die vierte Staffel von House of Cards in den USA an den Start gehen. Underwood schließt den Spot mit den Worten "Ich fange gerade erst an". Sogar eine Wahlkampf-Webseite mit dem Titel "FU2016" hat Netflix gestartet.

In Deutschland wird die vierte Staffel von House of Cards nicht zu diesem Termin via Netflix zu sehen sein. Die Rechte der Serie liegen in Deutschland beim Pay TV-Anbieter Sky und bei ProSiebenSat1. Sollte alles genauso laufen wie schon beim Start der dritten Staffel, dürften die Folgen der vierten Staffel von House of Cards in Deutschland zeitgleich zum US-Start via Sky Go zu sehen sein.


Weitere Artikel zum Thema
Alexa-Skill gelauncht: CURVED gibt es jetzt auch für Amazon Echo und Co.
Felix Disselhoff1
CURVED gibt es jetzt für Amazon Echo und Co..
Ab sofort gibt es die CURVED-News auch zum Anhören: Wir haben für Amazons Alexa einen Skill gelauncht.
Skull­candy Hesh 3 im Test: der Bass­bom­ber
Stefanie Enge
Back in Black: der Skullcandy Hesh 3
Die neuen Bluetooth-Kopfhörer Hesh 3 von Skullcandy haben viel Bass. Zu viel? Das haben wir getestet.
"Star Trek: Disco­very": Erste Folge bei Netflix verfüg­bar
Guido Karsten7
Star Trek Discovery Trailer Netflix
Nach zwölf Jahren ohne neue Star Trek-Serie startet nun "Star Trek: Discovery" auf Netflix: Die erste Folge ist verfügbar, die zweite folgt später.