"House of Cards" wird abgesetzt: Spin-Off soll in Arbeit sein

Frank Underwood ist offenbar Geschichte – doch ein Spin-Off soll "House of Cards" am Leben erhalten
Frank Underwood ist offenbar Geschichte – doch ein Spin-Off soll "House of Cards" am Leben erhalten(© 2014 Netflix)

Das Ende von "House of Cards" ist offenbar nahe: Die Produktion der populären Serie wurde zumindest vorerst gestoppt. Somit ist es derzeit eher unwahrscheinlich, dass noch neue Folgen mit Frank Underwood, gespielt von Kevin Spacey, erscheinen werden. Doch es gibt einen Silberstreif am Horizont.

"Die Produktion der finalen Staffel von House of Cards wurde bis auf Weiteres eingestellt", schreibt Netflix in den USA über seinen Twitter-Account. Das gebe dem Unternehmen Zeit, die aktuelle Situation mit den Produzenten und Partnern einzuschätzen. Es gebe diese Woche Gespräche mit Cast und Crew, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Schauspieler Anthony Rapp wirft Kevin Spacey vor, ihn bedrängt zu haben. Spacey hat dafür öffentlich um Entschuldigung gebeten.

Spin-Off bereits in Arbeit?

Bislang wollte sich kein Verantwortlicher dazu äußern, ob die finale Staffel der Serie noch beendet wird oder nicht. Doch es gibt Hoffnung für alle, denen die Figuren am Herzen liegen: Angeblich gibt es bereits Pläne für ein Spin-Off, wie eine Quelle dem Hollywood Reporter verraten haben soll. Inhaltlich könnte es sich zum Beispiel um Doug Stamper drehen, der von Michael Kelly gespielt wird.

Unwahrscheinlich sei den Quellen zufolge hingegen ein Kinofilm: HBO hätte kein Interesse daran, den Stoff zum Beispiel in Form eines Prequels auf die große Leinwand zu bringen. Die Rechte für ein Spin-Off von "House of Cards" liegen angeblich seit 2010 bei dem Streaming-Anbieter Netflix.


Weitere Artikel zum Thema
"Mine­craft: Story Mode" kommt als inter­ak­ti­ves Aben­teuer auf Netflix
Christoph Lübben
"Minecraft: Story Mode" gibt es bereits als Spiel für Konsolen und Computer
Telltale und Netflix arbeiten zusammen: "Minecraft: Story Mode" kommt für den Streaming-Dienst. Zudem ist ein "Stranger Things"-Spiel geplant.
Netflix für Android macht euch Binge-Watching noch einfa­cher
Francis Lido
Auf Android-Smartphones schaut ihr Netflix nun noch komfortabler
Die Android-Version von Netflix erhält einen neuen Video-Player. Dieser bietet zusätzliche Bedienelemente und größere Buttons.
Netflix ist jetzt das wert­vollste Enter­tain­ment-Unter­neh­men der Welt
Francis Lido
Netflix hat einen steilen Aufstieg hingelegt
Netflix ist erstmals wertvoller als Disney. Der Unternehmenswert soll über 150 Milliarden US-Dollar betragen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.