HTC Bolt: Geleakte Fotos bestätigen USB-C statt Klinke

Her damit !11
Laut Evan "evleaks" Blass besitzt das HTC Bolt statt eines Klinken-Ports nur einen USB-C-Anschluss
Laut Evan "evleaks" Blass besitzt das HTC Bolt statt eines Klinken-Ports nur einen USB-C-Anschluss(© 2016 Venture Beat)

Gemeinsamkeit mit dem iPhone 7: Das HTC Bolt besitzt offenbar keinen Anschluss für Klinkenstecker. So ist auf geleakten Fotos von Evan "evleaks" Blass bei Venture Beat zu sehen, dass auf der Unterseite lediglich ein USB-C-Port integriert ist. Zudem scheint es sich um die ersten Aufnahmen der finalen Hardware zu handeln.

Zwar waren in der Vergangenheit bereits Presse-Illustrationen des HTC Bolt aufgetaucht, doch waren darauf lediglich Rendermodelle zu sehen. Die nun veröffentlichten Aufnahmen sollen hingegen in der freien Wildbahn entstanden sein. Äußerlich erinnert die Hülle an das HTC 10 mit seinen abgeschrägten Rändern auf der Hinterseite. Evan Blass zufolge soll das Bolt jedoch kein Topmodell werden.

Mittelklasse mit Boom Sound und Mono-Speaker

Vielmehr sei es als Mittelklasse-Gerät konzipiert, Gerüchten zufolge ausgestattet mit 3 GB RAM und 64 GB internem Speicher sowie einem 5,5-Zoll-Bildschirm mit Full HD. Wie andere Modelle des taiwanischen Hersteller soll auch das HTC Bolt Boom Sound für bessere Akustik unterstützen, auf der Unterseite ist aber nur ein Mono-Lautsprecher erkennbar.

Wohl aus dem Grund sei Boom Sound nur verfügbar, wenn Musik über Kopfhörer abgespielt wird. Ob ein Adapter von USB-C auf Klinke beiliegt – ähnlich des Lightning-auf-Klinke-Adapter des iPhone 7, ist allerdings noch unklar. Zudem soll das HTC Bolt eines der ersten Smartphone sein, das mit Android Nougat ausgeliefert wird – nach Googles Pixel und Pixel XL, die ebenfalls aus der Herstellung von HTC stammen. Wann das Bolt erscheint, bleibt vorerst aber offen.


Weitere Artikel zum Thema
Android-Apps sollen im geteil­ten Bild­schirm künf­tig weiter­lau­fen
Francis Lido2
Das neue Feature ist vor allem für faltbare Smartphones gedacht
Ein neues Feature ermöglicht es allen im Splitscreen-Modus sichtbaren Android-Apps weiterzulaufen – bislang allerdings nur in der Theorie.
Google Kontakte um dunkles Design erwei­tert
Francis Lido
YouTube hat den Dark Mode lange vor Google Kontakte erhalten
Die nächste Google-App erhält einen Dark Mode: In Kürze könnt ihr in Google Kontakte ein dunkles Layout wählen.
Google Gboard: Tasta­tur schlägt Emoji und Sticker vor
Lars Wertgen
Google Gboard schlägt jetzt Emojis und Stickers vor
Die Tastatur-App Google Gboard erkennt ab sofort den Inhalt eurer Nachrichten und sucht für euch direkt passende Emojis, GIFs und Sticker heraus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.