HTC One A9 und Co.: Google Camera erhält Update für Android 6.0 Marshmallow

Viele Features der Camera-App des Nexus 6P kommen mit Google Camera 3.1 auch auf andere Geräte
Viele Features der Camera-App des Nexus 6P kommen mit Google Camera 3.1 auch auf andere Geräte(© 2015 CURVED)

Großes Update für Google Camera: Die Foto-App für Android erhält ein Update auf die Version 3.1. Die Anwendung bekommt damit eine neue Benutzeroberfläche, die bereits auf dem Nexus 6P und dem Nexus 5X zu finden ist – allerdings nur auf Smartphones, die bereits mit Android 6.0 Marshmallow laufen.

Somit richtet sich das Update von Google Camera beispielsweise an Besitzer des HTC One A9, das ab Werk mit Android 6.0 Marshmallow ausgestattet ist. Mit der überarbeiteten UI soll es zum Beispiel wesentlich einfacher werden, innerhalb der App zwischen Foto- und Video-Modus zu wechseln, berichtet AndroidAuthority. Um in den Video-Modus zu wechseln, müsst Ihr künftig nur noch in der Vorschauansicht auf dem Display nach rechts wischen. Um in den Foto-Modus zu gelangen, genügt die gleiche Geste in die andere Richtung.

Gebräuchliche Funktionen leichter zugänglich

Auch das Aktivieren oder Deaktivieren bestimmter Funktionen soll mit Version 3.1 von Google Camera einfacher werden. Dazu gehören beispielsweise der Blitz, der Timer für den Selbstauslöser und der HDR+-Modus. Alle anderen Modi, wie zum Beispiel Sphere oder Panorama, können künftig über ein sogenanntes "Hamburger-Menü" aufgerufen werden, das sich an der linken Seite des Vorschau-Bildschirms befindet.

Doch nicht alle Features sind in der neuen Version von Google Camera integriert, die auf dem Nexus 5X und dem Nexus 6P bereits zu finden sind. So ist zum Beispiel der Zeitlupenmodus oder der Serienbild-Modus mit dem Update zunächst nicht auf Geräten wie dem HTC One A9 verfügbar. Bleibt zu hoffen, dass diese Funktionen mit einem künftigen Update nachgeliefert werden. Der Rollout sollte nun beginnen, sodass Ihr die neue Version von Google Camera in naher Zukunft im Google Play Store finden solltet.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.