HTC One E8 Ace: Plastikversion des M8 vorgestellt

Naja !24
HTC One E8 Ace
HTC One E8 Ace(© 2014 Screenshot/htc.com)

Dass es eine günstige Version des HTC One M8 geben würde, war schon länger bekannt. Doch dass die Taiwanesen sie bereits jetzt herausbringen, ist überraschend. Genauso wie der Name: HTC One E8 Ace.

China wird der erste Markt sein, auf dem die Plastikversion des HTC One M8 erhältlich sein wird. Am 3. Juni 2014 will der Hersteller das HTC One E8 Ace genannte Smartphone offiziell vorstellen. So berichtet es die International Business Times. Auf der chinesischen HTC-Seite werden schon jetzt die offiziellen Spezifikationen des Gerätes verraten. Demnach verrichtet im HTC One E8 Ace der gleiche 2,5-GHz-Snapdragon-Prozessor seinen Dienst wie im HTC One M8. Dazu gibt es zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Die 13-Megapixel-Kamera übernehmen die Taiwanesen aus dem One Mini 2 und verzichten auf das Dualobjektiv-Feature. Eine kleine Überraschung ist, dass das Display nicht wie erwartet 4,7 sondern 5 Zoll groß sein wird. Die Auflösung beträgt 1920 x 1080 Pixel.

Android 4.4.2 und BoomSound

Eine Frontkamera wird es im HTC One E8 Ace natürlich auch geben. Deren Auflösung: fünf Megapixel. Wie alle neuen HTC-Smartphones ist auch das Plastik-M8 mit BoomSound-Stereo-Lautsprechern ausgestattet. Über die Speicherkapazität gibt es noch keine Angaben. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 KitKat mit HTCs eigener Benutzeroberfläche Sense 6.0 zum Einsatz. Zunächst soll das HTC One E8 Ace nur in China erhältlich sein. Die Kunden dort können zwischen einem schwarzen, weißen, blauen oder roten Kunststoff-Cover wählen. Zum Preis gibt es noch keine offiziellen Angaben, die International Business Times vermutet aber, dass das Gerät etwa 3.000 Yuan kosten wird – umgerechnet rund 350 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Upgrade fürs iPhone SE in Sicht: Händ­ler gibt Lager­be­stand an Apple zurück
Guido Karsten
Das iPhone SE wird bald ein Jahr alt
Kommt bald ein verbessertes iPhone SE oder gar ein echter Nachfolger? Einen neuen Hinweis liefert nun ein Händler aus den USA.
Asus ZenFone AR und Project Tango auspro­biert: die Vermes­sung der Welt
Marco Engelien
Das Asus ZenFone AR kommt mit drei Kameras.
Auf der CES hat uns Asus heiß aufs ZenFone AR gemacht, in Barcelona konnten wir uns endlich die Tango-Funktionen ansehen. Hat sich das Warten gelohnt?
HTC baut neues VR-Head­set für Smart­pho­nes und Re Camera für 3D-Inhalte
Michael Keller
Nach Vive will HTC noch 2017 ein neues VR-Headset veröffentlichen
Entwickelt HTC einen Nachfolger für die Vive – oder etwas anderes? Noch 2017 soll ein neues Virtual Reality-Headset aus Taiwan erscheinen.