HTC One M10 Konzept-Video: Wäre dieses Design ein Fortschritt zum One M9?

Rundum erneuertes Design für die HTC One-Reihe: Das HTC One M10 soll sich optisch stark von seinen Vorgängern unterscheiden, wie die Vorstandsvorsitzende Cher Wang unlängst auf einer Aktionärs-Veranstaltung bekannt gab. Der Designer Jermaine Smit hat auf YouTube ein Konzeptvideo zum nächsten Vorzeigemodell des Unternehmens aus Taiwan veröffentlicht, das diese Vorgabe erfüllt.

Gut zu erkennen ist im Entwurf das lückenlose Metallgehäuse des HTC One M10, das dem bewährten "großen, flachen und kastenförmigen Design der Vorgänger" folgen und ihm gleichzeitig eine edle Komponente hinzufügen soll, wie Smit auf der Seite Next Phone erklärt. Ebenfalls bemerkenswert ist der Umstand, dass in seinem Konzept die typischen BoomSound-Lautsprecher fehlen; stattdessen gibt es eine große Lautsprecher-Leiste am oberen Rand, die von "Beats" gesponsert wird.

Display und Kamera

Smit listet zudem ausführlich auf, welche Ausstattung er sich für das HTC One M10 wünscht. Demnach erhält das Smartphone ein sogenanntes Solar Display, das den Akku über einstrahlendes Licht mit neuer Energie versorgen kann. Der Bildschirm von Kyocera soll in der Diagonale 5,2 Zoll messen und in Full HD auflösen.

Die Hauptkamera des HTC One M9-Nachfolgers soll von Toshiba stammen, eine Auflösung von 20 MP bieten und Videoaufnahmen mit 4k unterstützen. Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite löst nach Smits Vorstellungen mit 8 MP auf und bietet Features wie Weitwinkel und "Beauty Shot".

Rechenleistung und Verfügbarkeit

Als Prozessor soll im HTC One M10 ein Qualcomm 82X zum Einsatz kommen, dessen acht Kerne mit bis zu 3 GHz getaktet sind. Dazu kommen 4 GB RAM und wahlweise 32, 64 oder 128 GB interner Speicherplatz, die um bis zu 128 GB erweitert werden können. Zu den weiteren Features zählen außerdem ein Akku mit einer soliden Kapazität von 3500 mAh und eine Schnellladefunktion via USB Typ C.

Wenn es nach Smit geht, wird das HTC One M10 mit der aktuellsten Android-Version zwischen Dezember 2015 und Januar 2016 erscheinen. Hierbei sollte es sich dann um Android M handeln. Ein baldiger Release-Termin ist tatsächlich nicht unwahrscheinlich, da HTC offenbar den mäßigen Verkaufserfolg des Vorgängers schnell wettmachen möchte. Der Preis für das Top-Smartphone wird demnach zwischen 800 und 1000 Dollar betragen.


Weitere Artikel zum Thema
HTC U12 Plus: Update soll den Kamera-Zoom verbes­sern
Michael Keller
HTC U12 Plus
Das HTC U12 Plus erhält offenbar in naher Zukunft ein Update: Die Aktualisierung soll vor allem die Kamera verbessern.
HTC U12 Plus in Einzel­teile zerlegt: So sieht es von innen aus
Francis Lido
Auch ungeöffnet gewährt das HTC U12 Plus Einblicke
JerryRigEverything hat das HTC U12 Plus einem Teardown unterzogen. Der berührungsempfindliche Rahmen soll sich nur schwer reparieren lassen.
So schlägt sich das HTC U12 Plus im Belas­tungs­test
Christoph Lübben
Her damit !6HTC U12 Plus
Das HTC U12 Plus wird einem Härtetest unterzogen – und schneidet tatsächlich besser als das HTC U11 ab.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.