HTC One M9: Neue Hinweise auf Windows-Version

Her damit !6
Auch der Nachfolger des HTC One M8 soll eine Windows-Version erhalten
Auch der Nachfolger des HTC One M8 soll eine Windows-Version erhalten(© 2014 Facebook/htcusa)

Bringt HTC das HTC One M9 for Windows nicht zum MWC mit, obwohl dieses in Arbeit ist? Neue Gerüchte bestätigen, dass es beim kommenden Vorzeigemodell wie beim Vorgänger HTC One M8 eine Version mit Windows als Betriebssystem geben soll. Diese wird voraussichtlich aber erst nach dem MWC 2015 präsentiert werden.

Das meldet @upleaks über seinen Twitter-Account. Das HTC One M9 for Windows wird vermutlich Windows 10 als Betriebssystem nutzen – da die neue Version nicht vor dem Sommer 2015 veröffentlicht wird, ist bis dahin auch nicht mit dem Smartphone zu rechnen, berichtet PhoneArena. Unklar ist hingegen weiterhin der Name, unter dem HTC das Gerät veröffentlichen wird. Möglich wäre außer der Bezeichnung "HTC One M9 for Windows" auch die Kurzform "HimaW". Zur Erinnerung: Das HTC One M9 wird von dem Hersteller aus Taiwan unter dem Codenamen "Hima" entwickelt.

Erscheint die Windows-Version wieder exklusiv in den USA?

Wie aus einem weiteren Tweet von @upleaks hervorgeht, soll es die Windows-Version des HTC One M9 außerdem erneut nur in den USA geben. Von der Ausstattung her soll das Smartphone mit der Android-Version identisch sein – auch dies würde dem Vorgehen von HTC beim Vorgängermodell HTC One M8 for Windows entsprechen. Das ist nämlich bislang ausschließlich über den US-Provider Verizon erhältlich.

Das HTC One M9 und sein Ableger, das HTC One M9 Plus sollen auf dem MWC vorgestellt werden, der Anfang März 2015 in Barcelona stattfindet. Bis dahin findet Ihr alle Gerüchte und Leaks zum neuen Top-Smartphone von HTC in unserer Übersicht zum Thema.


Weitere Artikel zum Thema
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Das Teaser-Bild deutet offenbar auf einen Quick Charge 4.0-Support für das Nubia Z17 hin
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scan­ner-Hack
2
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club leicht überlistet. In einem Statement behauptet Samsung aber, das sei "extrem schwierig".