HTC One M9: Alle Gerüchte zum neuen Top-Smartphone

UPDATEHer damit !83
So sollte das HTC One M9-Duo laut Evleaks aussehen – es kam anders
So sollte das HTC One M9-Duo laut Evleaks aussehen – es kam anders(© 2015 Twitter/evleaks)

Das HTC One M9 hat endlich sein Gesicht auf dem Mobile World Congress in Barcelona gezeigt, womit sich die Gerüchteküche geschlossen hat. Die Erwartungen an den Nachfolger des HTC One M8 waren hoch und im Großen und Ganzen haben sich die meisten Leaks bewahrheitet.

Besonders kurz vor der offiziellen Präsentation des HTC One M9 auf dem MWC 2015 überschlugen sich die Leaks und Gerüchte zum neuen HTC-Flaggschiff. Jetzt ist es also da und stellt tatsächlich eine positive Überraschung dar. Alles was Ihr über das HTC One M9 wissen müsst haben wir für Euch zusammengefasst, mitsamt sowie ein Hands-On-Video. Zudem listen wir Euch alle vorab verbreiteten Gerüchte, Leaks und Informationen rund um das HTC One M9 nachfolgend noch einmal auf. Zuletzt hatte sich vieles schon vorab gezeigt, was letztendlich auf dem MWC enthüllt werden sollte; andere Gerüchte wie etwa die um das HTC One M9 Plus lagen hingegen daneben.

Die Ruhe vor dem Sturm?

Nach den Leaks der letzten Tage hat sich Render-Künstler Martin Hajek an die Arbeit gemacht und die bislang bekannten Designs des HTC One M9 als 3D-Gegenüberstellung verpackt. Bei all den Enthüllungen im Vorfeld des MWC stellt sich die Frage, was wir im Livestream der Veranstaltung am 1. März zu sehen bekommen werden. Doch trotz geleakter Werbespots, Produkt-Illustrationen und Co. haben die Taiwaner angekündigt, noch Überraschungen in der Hinterhand zu haben, die jedoch letztendlich ausgeblieben sind.

Video-Leaks kurz vor dem MWC

Am 25. Februar, nur wenige Tage vor dem Beginn des MWC am 2. März, sind gleich drei komplette Werbespots für das HTC One M9 geleakt. Viele bisherigen Gerüchte wurden dadurch bestätig: Es sieht seinem Vorgänger tatsächlich sehr ähnlich und wird wirklich mit einem Snapdragon 810 ausgestattet sein. Die Sense 7-Benutzeroberfläche wartet mit vielen neuen Features auf. Erst wenige Tage zuvor waren Bilder des One M9 geleakt, bei denen es sich allem Anschein nach um offizielle Produkt-Renderings handelt. Ob die aber wirklich das finale Produkt zeigen, ist dennoch nicht ganz klar, da es sich auch um ältere Renderings handeln könnte, wenngleich authentische.

Unterschiedliche Schutzhüllen aufgetaucht

Case-Hersteller Spigen hat kürzlich Produkte für das HTC One M9 auf Amazon zur Vorbestellung freigegeben. Verwirrend: Es gibt zwei unterschiedliche Varianten mit jeweils anderen Aussparungen für die Kamera, eine rund, eine eckig. Es stellt sich die Frage, ob der Hersteller selbst nicht genau weiß, welche Variante am Ende die richtige sein wird, oder ob es mehrere Modelle des One M9 geben wird. Eine Plus-Variante scheint bereits bestätigt zu sein, doch unterscheidet sie sich auch hinsichtlich der Kamera-Form?

Es ist offiziell: HTC zeigt am 1. März "The new HTC One"

Mitte Januar verschickte HTC Einladungen mit der Überschrift "utopia in progress" für eine Veranstaltung, die direkt vor dem MWC am 1. März stattfinden soll. Mitte Februar bestätigte HTC dann durch einen Teaser, dass es bei dem Event tatächlich um das HTC One M9 gehen wird; auch wenn in der Ankündigung nur vom "neuen HTC One" die Rede ist. Eine Social-Media-Kampagne zur nahenden Enthüllung wurde bereits einige Tage zuvor gestartet. Wir sind gespannt, wie HTC die Fan-Einsendungen nutzen möchte.

Leak mit kompletter Ausstattung

Bereits rund drei Monate vor dem mutmaßlichen Release veröffentlichte @upleaks ein Datenblatt, das alle mutmaßlichen Spezifikationen des HTC One M9 enthält. Demnach soll das Smartphone tatsächlich ein 5-Zoll-Display erhalten, das in Full-HD auflöst. Die Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln wurde Mitte Februar durch ein gelaktes Wallpaper bestätigt. Der scrollbare Hintergund löst mit 2160 x 1920 Bildpunkten auf, was zu einem Full-HD-Display passen würde. Auch der Snapdragon 810 wird hier erneut erwähnt; an Arbeitsspeicher soll das Gerät über 3 GB verfügen. Der Akku hat demnach die Kapazität von 2840 mAh und wäre damit etwas kleiner, als zuvor angenommen.

Die Hauptkamera soll tatsächlich ohne Dual-Linse arbeiten und mit 20,7 MP auflösen. Die Ultrapixel-Technologie könnte aber in der Frontkamera zum Einsatz kommen. Als Betriebssystem soll Android 5.0 Lollipop vorinstalliert sein. Auch die Farbvarianten Grau, Silber und Gold werden erneut erwähnt. Die Daten wurden kurz darauf durch Benchmark-Ergebnisse bestätigt.

Evleaks zeigt das "echte" HTC One M9 – inklusive HTC One M9 Plus

Leak-"Legende" Evleaks höchstpersönlich meldete sich Ende Januar aus dem Ruhestand zurück und zeigte ein Bild, auf dem gleich zwei Modelle des HTC One M9 in aufgefrischtem Design zu sehen sind. Die Geräte unterscheiden sich nur geringfügig in der Größe, aber in zumindest einem Detail: Das mutmaßlich HTC One M9 Plus bringt einen physischen Homebutton mit. Kurz darauf tauchte noch eine Abbildung von drei Farbvarianten auf, die sich optisch recht nah am Evleaks-Bild halten.

Im Februar folgten dann erste Berichte mit umfassenden technischen Daten zum HTC One M9 Plus. Demnach soll der Premium-Ableger mit 5,2 Zoll Bildschirmdiagonale nur geringfügig größer ausfallen als das reguläre One M9. Dafür soll der Platz aber mit reichlich Bildpunkten gefüllt werden und das Full-HD-Display des kleineren HTC One M9 mit satter WQHD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln übertrumpfen. Der physische Homebutton soll zudem einen Fingerabdruckscanner beherbergen, wie zuvor bereits spekuliert. Ansonsten gleichen sich die beiden HTC One M9-Modelle vom Prozessor bis zu den Kameras weitestgehend.

Möglich wäre aber auch, dass die Ausstattung des hochwertigen Ablegers sich vom HTC One M9 unterscheidet: Benchmarks, die Mitte Februar ihren Weg ins Internet fanden, legen beispielsweise ein 5,1-Zoll-Display nahe. Außerdem soll das Herzstück des HTC One M9 Plus der MT6795 sein – zumindest auf dem asiatischen Markt. Einen Unterschied gibt es außerdem in Bezug auf die Frontkamera, die beim HTC One M9 Plus Fotos mit der Auflösung von 13 MP ermöglichen soll.

Erste Bilder sollen nur Attrappen zeigen

Die französische Seite NoWhereElse veröffentlichte im Januar 2015 erstmals mutmaßliche Bilder des HTC One M9. Demnach wird das Smartphone seinem Vorgänger, dem HTC One M8, vom Design her sehr ähnlich sein. Änderungen gibt es den Bildern zufolge vor allem bei der Hauptkamera, die nicht wie beim One M8 mit zwei Linsen ausgestattet ist. Aus den Fotos geht außerdem hervor, dass HTC beim Gehäuse des One M9 offenbar komplett auf Metall als Material setzt.

Wenig später erschienen weitere Bilder, die das neue Premium-Gerät des taiwanesischen Herstellers neben dem One M8 von 2014 zeigen. Sie unterstreichen noch einmal, wie wenig HTC offenbar am Design für den Nachfolger geändert hat. Nur kurz darauf zogen Aussagen eines HTC-Insiders die zuvor veröffentlichten Leak-Bilder in Zweifel: Sie sollen lediglich technische Prototypen in provisorischen Gehäusen zeigen, um das tatsächliche Design des HTC One M9 weiter geheim zu halten.

Mitte Februar erschien dann ein Konzept, das gerenderte Bilder des HTC One M9 zeigt – und mit ebenfalls gerenderten Bildern des Samsung Galaxy S6 vergleicht. Auch Fotos des iPhone 6 wurden herangezogen, sodass ein guter Eindruck von den voraussichtlichen Unterschieden zwischen den Top-Smartphones möglich ist.

Gegen Wasser geschützt?

Anfang Januar tauchten im Internet erstmals Informationen zu mutmaßlichem Zubehör für das HTC One M9 auf. Während viele der Hüllen wie beispielsweise das "Dot View Case" auch bereits für das HTC One M8 existieren, deutet das "Active Case" auf eine besondere Eigenschaft des One M9 hin: Laut der Beschreibung soll die Schutzhülle "Wasserabdichtung unterstützen" – ein Hinweis darauf, dass das Smartphone von Werk ab wasserdicht sein könnte.

HTC Sense 7.0 vorinstalliert

Das HTC One M9 soll das erste Smartphone sein, auf dem die von HTC entwickelte Benutzeroberfläche Sense in der neuesten Version 7.0 vorinstalliert ist. Die firmeneigene UI soll es Euch beispielsweise durch einfache Effekte zur Nachbearbeitung ermöglichen, Comic-Avatare von Personen auf Fotos anzufertigen. Das neue Top-Modell soll zudem zusammen mit der überarbeiteten Software vorgestellt werden. Der Vorgänger HTC One M8 soll Sense 7.0 dann kurze Zeit später erhalten, vermutlich zwischen Mai und Juli. Das wiederum legt nahe, dass das HTC One M9 tatsächlich kurz nach der Vorstellung im März erscheinen könnte, also vermutlich im April 2015.

Gleich vier Versionen von "Hima" zum Start?

Anfang Dezember fand eine mutmaßliche Roadmap von HTC zu den geplanten Produkten für 2015 ihren Weg ins Internet. Daraus geht hervor, dass HTC nicht nur das One M9 planen soll, sondern offenbar auch eine Version HTC One M9 Ace, eine Ultra-Version sowie die Variante HTC One M9 for Windows. Das Prime-Modell taucht in diesem Dokument zwar nicht auf – wohl aber der Codename, mit dem HTC das One M9 während der Entwicklung bezeichnet: Hima.

Ebenfalls im Dezember verriet @upleaks, dass HTC in den Ablegern Ace und Ultra des HTC One M9 MediaTek-Prozessoren verbauen will. In Bezug auf das HTC One M9 Ace ist diese Information wenig überraschend, da dieses Smartphone als abgespeckte Version des Top-Gerätes angesehen wird. Das HTC One M9 Ultra hingegen soll eine Premium-Version werden – könnte aber mit MediaTek-Prozessor lediglich auf dem asiatischen Markt erscheinen. Das HTC One M9 selbst soll übrigens mit dem brandneuen Snapdragon 810 von Qualcomm ausgestattet werden.

Release mit Prime-Variante im ersten Quartal 2015 vorhergesagt

Bereits im Juni 2014 hatte der als @evleaks bekannte Blogger Evan Blass vermutet, das das HTC One M9 zusammen mit dem Luxus-Ableger HTC One M9 Prime im ersten Quartal 2015 erscheinen würde. Dabei gab Blass an, dass das HTC One M9 Prime mit einer besseren Ausstattung aufwarten solle – und das HTC One M9 selbst trotz des Status als Top-Smartphone nur in zweiter Reihe angesiedelt sei.


Weitere Artikel zum Thema
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Huawei Honor Magic: Hoher Preis für Mi Mix-Konkur­ren­ten erwar­tet
Christoph Groth
Das nächste Honor-Smartphone nach dem Honor 8 ist womöglich zum Premium-Preis erhältlich
Mit dem Mi Mix-Konkurrenten Honor Magic geht das Unternehmen wohl neue Wege: Voraussichtlich wird das Konzept-Smartphone teurer als bisherige Geräte.
Huawei Mate 8 und P9: Rollout des Nougat-Upda­tes beginnt schon jetzt
Her damit !18Nebem dem Huawei P9 soll auch das Mate 8 schon die Aktualisierung auf Android Nougat in China bekommen
Kommt Android Nougat doch noch 2016? Zumindest in China soll die Aktualisierung für das Huawei 9 und Mate 8 bereits ausrollen.