HTC One X9: Neue Bilder aus China aufgetaucht

Her damit !6
Das HTC One X9 wurde auch bereits von der chinesischen Zertifizierungseinrichtung Tenaa unter die Lupe genommen
Das HTC One X9 wurde auch bereits von der chinesischen Zertifizierungseinrichtung Tenaa unter die Lupe genommen(© 2015 TENAA)

Das HTC One X9 wurde noch nicht offiziell angekündigt, aber hochauflösende Bilder von dem neuen Smartphone gibt es schon zu Genüge. Wie PhoneArena berichtet, wurden die Aufnahmen von der chinesischen Webseite Anzhuo geleakt. Sie zeigen das Gerät von allen Seiten.

Beim HTC One X9 soll es sich laut dem Bericht aus China um ein Mittelklasse-Smartphone handeln, das allerdings ein paar Besonderheiten mitbringt. Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten dieses Bereichs besitzt das noch nicht offiziell angekündigte Smartphone nämlich ein Gehäuse aus Metall und eine 13-MP-Hauptkamera, die sogar einen optischen Bildstabilisator besitzt. Die Technik ist dazu da, Bewegungen der Kamera während Videoaufnahmen auszugleichen, und ist eher ein Bestandteil von Premium-Smartphones. Apple verbaut einen optischen Bildstabilisator sogar nur im großen Plus-Modell seiner aktuellen Smartphone-Generation iPhone 6s.

Rückseite erinnert an ein Nexus 6P

Auch wenn das Nexus 6P von Huawei gefertigt wird, erinnert die Rückseite des HTC One X9 an das Google-Smartphone. Verantwortlich dafür ist er breite Streifen am oberen Ende der Rückseite, in dem auch die Hauptkamera des Gerätes untergebracht ist. Auf den Bildern ist außerdem zu erkennen, dass der SIM-Kartenschacht von einer Klappe verdeckt wird und ohne Werkzeug geöffnet werden kann.

Das HTC One X9 bietet neben den genannten Features ein 5,5-Zoll-Full-HD-Display, einen 3.000 mAh-Akku, 16 GB internen Speicher und eine 4-MP-Ultrapixel-Kamera. Im Herzen arbeitet ein MediaTek 6795-Chip mit acht Kernen und PowerVR G6200-Grafikeinheit. Das Smartphone soll in zwei Varianten erscheinen: eine mit 2 GB RAM und eine mit 3 GB RAM. Über mögliche Preise ist noch nichts bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.