HTC stellt die neuen Eye Experience Kamera-Features vor

Her damit !10
HTC Eye Experience Split Capture
HTC Eye Experience Split Capture(© 2014 YouTube/HTC Tutorials)

Mit seinem jüngsten Smartphone-Spross HTC Desire Eye stellte das taiwanische Unternehmen auch eine Reihe neuer Kamera-Features vor – und die kommen per Update auf Android 4.4.4 auch auf das HTC One M8. Grund genug also, die frischen Funktionen in einer fünfteiligen Reihe von Tutorial-Videos kurz vorzustellen.

Eines der Steckenpferde des neuen HTC Desire Eye sind Selfies – nicht umsonst nennt Kollege Shu das Gerät mit der 13-MP-Frontkamera in seinem Hands-On den "aktuellen Selfie-King". Da liegt es nahe, dass das Feature-Paket von Eye Experience auch hilfreiche Funktionen für Selbstportraits mitbringt. Mit Auto Selfie und Voice Selfie könnt Ihr auch ohne einen Finger am Auslöser knipsen, während Euch Live Makeup direkt vor dem Abdrücken Zeit einräumt, Euch ins rechte Licht zu rücken. Danach könnt Ihr mit Face Fusion noch Schabernack treiben, indem Ihr Gesichter verschmelzen lasst – siehe das Video über diesem Beitrag.

So eine starke Frontkamera bietet sich natürlich zum Video-Chatten an. Auch hier hat sich HTC für das Eye Experience-Paket etwas einfallen lassen: Mit Face Tracking bleibt Euer Gesicht immer im Fokus der Kamera, auch wenn Ihr Euch viel bewegt, um beispielsweise etwas zu zeigen. Auch auf der Gegenseite wird das Gesicht Eures Gesprächspartners fokussiert – oder auch mehrerer davon, wenn weitere Menschen ins Bild treten. Die Screen Share-Funktion erlaubt es Euch zudem, direkt zu zeigen, was Ihr auf dem Display Eures HTC One M8 oder Desire Eye habt.

Abgerundet wird das neue Feature-Aufgebot von Split Capture. Damit könnt Ihr gleichzeitig Video-Aufnahmen mit der Front- und Rückkamera Eures Smartphones machen, was natürlich vor allem dem HTC Desire Eye mit seinen gleichermaßen hoch auflösenden Sensoren in die Karten spielt. So könnt Ihr nicht nur etwas in einem Video einfangen, sondern gleichzeitig auch Eure Reaktion darauf mitnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !10Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten2
Naja !13Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.