HTC Desire Eye: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Okt 2014

Testergebnis
7.8
HTC Desire Eye
Top
  • Selfie-Kamera
  • wasserdichtes Gehäuse
Flop
  • unbrauchbarer Kamera-Button
  • kleiner interner Speicher

Selfie-Smartphone mit hervorragender Ausstattung: Das HTC Desire Eye erfüllt alle Anforderungen an ein Topmodell – und besitzt eine besonders starke Kamera auf der Vorderseite. Der Release erfolgte im November 2014.

Sowohl die Front- als auch die Rückkamera des HTC Desire Eye lösen mit 13 MP auf – weshalb HTC das Gerät auch als Selfie-Smartphone vermarktet. Die übrigen Spezifikationen zur Ausstattung entsprechen dem Standard derzeitiger High-End-Geräte und halten sich nah am hauseigenen Spitzenmodell von 2014, dem HTC One M8. Neben den Kameras und Kunststoff als Gehäusematerial unterscheidet das Display die beiden: Mit einer Diagonale von 5,2 Zoll ist es beim HTC Desire Eye etwas größer geraten, löst aber ebenfalls mit 1920 x 1080 Pixeln in Full-HD auf. Daraus ergibt sich die Pixeldichte von 424 ppi.

LTE und HTC Sense 6 UI

Als Prozessor kommt im HTC Desire Eye der Qualcomm Snapdragon 801 zum Einsatz, dessen vier Kerne jeweils mit 2,3 GHz getaktet sind. Zusammen mit dem 2 GB großen Arbeitsspeicher und dem Adreno 330-Grafikchip dürfte das Gerät auch anspruchsvolle Apps flüssig darstellen. Für das Speichern von Medien, Dokumenten und Apps stehen 16 GB interner Speicher zur Verfügung, die bei Bedarf um bis zu 128 GB erweitert werden können. Der Akku des Smartphones hat die Kapazität von 2400 mAh, was laut Hersteller für 20 Stunden Betrieb oder 538 Stunden Standby reichen soll.

Als Verbindungsmöglichkeiten bietet das HTC Desire Eye nicht nur die Standards wie Bluetooth, WLAN und GPRS/Edge, sondern auch flottes Internet für unterwegs mittels 4G-LTE. Als Betriebssystem ist Android 4.4.4 KitKat vorinstalliert, zusammen mit der Sense 6 Benutzeroberfläche von HTC. Seit April 2015 verteilt der Hersteller auch ein Update auf Android 5.0 Lollipop. Im März 2016 folgte das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow. Das HTC Desire Eye ist in den Farben Weiß-Rot und Blau-Türkis erhältlich. Zum Release im November 2014 kostete das 154 Gramm schwere Selfie-Smartphone 529 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe151,7 x 73,8 x 8,5 mm
Gewicht154 g
Display5,2 Zoll LCD
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 801
Speicherkapazität16GB
BetriebssystemAndroid 4.4.4 KitKat
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 2,3GHz
Grafik-ChipAdreno 330
Akkuleistung2400 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb538 / 20 h
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung529 €
StatusErhältlich
MartkeinführungOkt 2014

Artikel zu "HTC Desire Eye"
Android Marshmallow steht für immer mehr Geräte zum Download bereit
Galaxy S6 Edge Plus & HTC Desire Eye erhal­ten Android 6.0.1 Mars­h­mal­low
Guido Karsten

Besitzer eines HTC Desire Eye oder Samsung Galaxy S6 Edge Plus erhalten Zugriff auf Android 6.0 Marshmallow. Das Update wird nun verteilt.

Supergeil !11Das Update der HTC Kamera-App kommt vor allem dem One M9 zugute
Kamera-Update fürs HTC One M9: Fotos auch im RAW-Format
Lukas Dylus

Smartphone-Fotografen aufgepasst: Das HTC One M9 knipst jetzt Fotos im RAW-Format. Das und mehr bringt ein neues Update für die HTC Kamera-App.

HTC spendiert dem Desire Eye nun Android Lollipop
HTC Desire 816 und Desire Eye erhal­ten Lolli­pop-Update
Guido Karsten1

HTC UK verkündet Neuigkeiten zu Lollipop-Updates via Twitter: In Großbritannien hat der Rollout für das Desire Eye und das Desire 816 begonnen.

Das HTC Desire Eye war offenbar Designvorlage für das HTC Desire 826
HTC Desire 826: Smart­phone knipst Ultra­pi­xel-Selfies
Michael Keller

HTC hat die CES 2015 genutzt, um ein neues Mittelklasse-Smartphone vorzustellen. Spezial-Feature des HTC Desire 826 ist dessen Ultrapixel-Frontkamera.

HTC Re Camera: Mit dem Button unterhalb der Linse lässt sich die Zeitlupe aktivieren
HTC Re Camera: (K)ein Knick in der Optik
präsentiert von HTC

Nein, wie eine Kamera sieht die Re Camera von HTC nicht aus, viel eher erinnert sie an ein kleines Periskop. Dabei bietet die Bauform viele Vorteile.

Das Desire Eye von HTC ist ein Selfie-Phone
Bessere Selfies mit dem HTC Desire Eye
präsentiert von HTC

Wie macht man ein perfektes Selbstporträt? Wir haben sechs Tipps für gelungene Selfies, mit denen Ihr Euch noch besser in Szene setzt.