HTC U11: Benchmark offenbart alle Specs

Her damit !38
Das HTC U11 soll einen Rahmen mit Druckempfindlichkeit besitzen
Das HTC U11 soll einen Rahmen mit Druckempfindlichkeit besitzen(© 2017 HTC)

Das HTC U11 wird schon in wenigen Tagen der Öffentlichkeit präsentiert. Ein Datenbankeintrag zeigt nun die mutmaßlichen Hardware-Details des Top-Smartphones. Die Angaben passen zu den Specs, die bereits durch einen älteren Leak ins Netz gelangt sind – zumindest fast.

Die angeblichen Spezifikationen des HTC U11 sind in der Datenbank von GFXBench aufgetaucht. Das Smartphone wird dort als "HTC U-3u" bezeichnet. Laut den Angaben verfügt das Android-Gerät über ein Display, das in der Diagonale 5,5 Zoll misst und in QHD (2560 x 1440 Pixel) auflöst. Als Herzstück wird ein Qualcomm-Chipsatz angegeben, der über eine Adreno-549-GPU verfügt: Demnach ist ein Snapdragon 835 verbaut.

Weniger RAM als gedacht

Die Hauptkamera soll mit 12 MP auflösen, die Frontkamera ermögliche Selfies sogar in 16-MP-Auflösung. Alle bisher genannten Spezifikationen stimmen mit den Angaben eines älteren Leaks überein: Anfang Mai ist ein Bild aufgetaucht, das angeblich einen Verpackungs-Aufdruck des HTC U11 zeigt. Auf diesem ist die Größe des Arbeitsspeichers mit 6 GB angegeben sowie 128 GB an internen Speicherplatz. Laut dem neuen Datenbankeintrag sind aber nur 4 GB RAM verbaut und der interne Speicher umfasse 64 GB. Womöglich kommen also unterschiedliche Ausführungen des Smartphones in den Handel.

Auf dem HTC U11 ist GFXBench zufolge Android 7.1.1 Nougat vorinstalliert. Neben den Standard-Features dieser Firmware-Version soll das Top-Smartphone aber noch eine ganz außergewöhnliche Funktion bieten: Angeblich ist der Gehäuse-Rahmen berührungssensitiv und reagiert auf verschiedene Gesten wie Wischen oder Drücken. So können offenbar bestimmte Aktionen ausgelöst werden. Der Hersteller hat in einem Teaser-Video bereits Hinweise auf dieses Feature gegeben. Näheres erfahren wir schon in Kürze: Die Präsentation des Vorzeigemodells erfolgt am 16. Mai 2017.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.