Huawei Honor 6 Plus: Release in Deutschland steht bevor

Her damit !31
Das Huawei Honor 6 Plus könnte schon bald in Deutschland erscheinen
Das Huawei Honor 6 Plus könnte schon bald in Deutschland erscheinen(© 2015 CURVED)

Ist das Huawei Honor 6 Plus bald auch in Deutschland erhältlich? Über seine Facebook-Seite will das Unternehmen derzeit wissen, ob sich Nutzer einen Release des Top-Smartphones in Europa wünschen – ein dezenter Hinweis darauf, dass die Veröffentlichung bald bevorstehen könnte.

Auch bei Amazon wird das Honor 6 Plus schon gelistet – allerdings bislang mit dem Vermerk "Derzeit nicht verfügbar." Wann das genaue Release-Datum für das Gerät sein könnte, ist also nach wie vor nicht bekannt. Das High-End-Smartphone mit dem 3 GB großen Arbeitsspeicher war bereits im Dezember 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt worden; seitdem warten die Nutzer hierzulande gespannt darauf, ob und wann das Smartphone erhältlich sein wird.

Kirin-Prozessor und Doppelkamera

Ein besonderes Feature des Honor 6 Plus ist die Doppelkamera auf der Rückseite: Diese verfügt über zwei Linsen, die jeweils mit 8 MP auflösen. Dadurch ist es zum Beispiel möglich, den Fokus auf einem Foto auch nach der Aufnahme zu verschieben – eine Technik, die auch im HTC One M8 zum Einsatz kommt. Auch die Frontkamera löst mit 8 MP auf und ist somit hervorragend für hochauflösende Selfies geeignet.

Das Honor 6 Plus wird von dem von Huawei selbst entwickelten Kirin-925-Prozessor angetrieben, dessen acht Kerne eine überzeugende Performance ermöglichen. Wie sich das Smartphone in der Praxis bewährt, könnt Ihr Euch in unserem Testbericht anschauen, der auch ein Hands-On-Video enthält. Wir informieren Euch natürlich, sobald es Neuigkeiten zum tatsächlichen Release-Datum gibt.

Weitere Artikel zum Thema
7 Fitness-Apps, die jeder Sport­fan sofort instal­lie­ren sollte
Tina Klostermeier
Fit per App: Mit unseren Tipps ist das kein Problem.
Mehr braucht es nicht: Wir zeigen Euch die besten Fitness-Apps für jedes Training – ob Tabata, HIIT, Bodyweight zuhause oder im Fitnessstudio.
Apple will iPho­nes aus recy­cel­ten Mate­ria­lien herstel­len
Christoph Lübben
Womöglich besteht ein künftiger Nachfolger vom iPhone X zu 100 Prozent aus Recycling-Material
Mehr Recycling bei Apple? Offenbar plant der Hersteller, iPhone- und MacBook-Modelle künftig aus 100 Prozent recycelten Materialien zu bauen.
Die besten Tipps für das iPhone X [mit Video]
Jan Johannsen
Face ID, kein Homebutton mehr und ein OLED-Display: Das iPhone X ist anders als die bisherigen iPhones.
Das iPhone X ist anders als alle iPhones der letzten Jahre. Wie Ihr die neuen Funktionen wie Face ID am besten nutzt, verraten unsere Tipps.