Huawei Mate 10 Pro: Jüngst aufgetauchte Bilder deuten auf neues Design hin

Der farbige Streifen auf Höhe der Dualkamera hat auf diesen Bildern des Mate 10 Pro eine Struktur
Der farbige Streifen auf Höhe der Dualkamera hat auf diesen Bildern des Mate 10 Pro eine Struktur(© 2017 Weibo/ichangezone)

Auch rund eine Woche vor der Präsentation des Huawei Mate 10 setzen sich die Leaker nicht zur Ruhe: Nun sind erneut Renderbilder aufgetaucht, auf denen das Huawei Mate 10 Pro zu sehen sein soll. Neu ist eine Art Struktur, die auf den Fotos erkennbar ist.

Auf den Aufnahmen, die laut Playfuldroid aus dem chinesischen Mikroblogging-Netzwerk Weibo stammen, sind angeblich Vorder- und Rückseite des Huawei Mate 10 Pro zu sehen – jeweils in Schwarz und Blau. Auf der Front nimmt das Display nahezu den kompletten Platz ein, es sind nur oben und unten schmale Ränder vorhanden. Zu sehen ist außerdem eine vertikale Dualkamera auf der Rückseite, darunter ein Fingerabrucksensor. Auch auf den vom Leak-Experten Evan Blass Anfang Oktober 2017 veröffentlichten Bildern waren diese Merkmale schon erkennbar.

Streifen mit Struktur

Auf Höhe der Dualkamera verziert ein Streifen die Rückseite des Huawei Mate 10 Pro, der sich von links nach rechts erstreckt und in einem helleren Farbton gehalten ist. Auf den Bildern können wir an dieser Stelle sogar eine Struktur erkennen: Feine Linien ziehen sich durch den Farbstreifen und lassen die Rückseite dadurch womöglich etwas wertiger wirken.

Im Gegensatz zu den durch Blass geleakten Aufnahmen wirkt die Rückseite zudem leicht spiegelnd, was auf die Verwendung von Glas als Gehäusematerial hindeutet. Alle Informationen zum Huawei Mate 10 Pro gibt es in wenigen Tagen: Die Präsentation findet am 16. Oktober 2017 in München statt. CURVED ist für Euch vor Ort.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 40: Erst 2021 erhält­lich?
Lars Wertgen
Der Nachfolger der Mate-30-Serie dürfte nicht so schnell nach Deutschland kommen
Die Präsentation des Huawei Mate 40 könnte bald steigen. Bis zu einem Release in Deutschland müsst ihr allerdings wohl noch länger warten.
Die besten Smart­pho­nes unter 200 Euro: Wo Spar­füchse 2020 zuschla­gen können
Guido Karsten
UPDATESelbst Smartphones mit großen Displays wie das Redmi Note 8T gibt es für unter 200 Euro
Auch für wenig Geld gibt es gute Handys. Die besten Smartphones unter 200 Euro von 2020 und 2019 haben wir für euch zusammengesucht.
Huawei ohne Android 11? So geht's mit EMUI 11 weiter
Michael Keller
Das Huawei P40 könnte von dem Update auf Harmony OS profitieren
Huawei will Features von Android 11 in seine Benutzeroberfläche EMUI 11 integrieren. Und auch das eigene Harmony OS wird weiterentwickelt.