Huawei Mate 20: Erste Details zur Ausstattung durchgesickert

Die Nachfolger der Mate-10-Reihe sollen im Herbst 2018 erscheinen
Die Nachfolger der Mate-10-Reihe sollen im Herbst 2018 erscheinen(© 2017 CURVED)

Der Onlineshop Giztop hat dem Huawei Mate 20 bereits eine eigene Artikelseite gewidmet und listet dort auch die mutmaßlichen Spezifikationen des kommenden Smartphones auf. Es handelt sich um den offiziellen Store der Webseite GizmoChina.

Der Produktseite zufolge besitze das Huawei Mate 20 ein AMOLED-Display, das in der Diagonale 6,3 Zoll misst und in QHD auflöst. Die Rechenleistung soll Huaweis Prozessor Kirin 980 bereitstellen, den das Unternehmen aller Voraussicht nach Ende August auf der IFA 2018 vorstellen wird. Dem Chipsatz zur Seite stehen offenbar 6 oder 8 GB RAM – je nach Konfiguration.

Beeindruckende Spezifikationen

An internem Speicher soll das Huawei Mate 20 wahlweise 128 GB oder 256 GB mitbringen. Außerdem trage das Smartphone eine 40-MP-Triple-Kamera auf der Rückseite. Die Frontkamera soll dagegen mit immerhin 20 MP auflösen. Der Akku soll eine Kapazität von 4200 mAh bieten und schnelles Aufladen mit 5V/4,5A unterstützen.

Außerdem sei als Betriebssystem bereits Android Pie vorinstalliert. Kosten soll das offenbar hervorragend ausgestattete Gerät 999 US-Dollar. Das alles hört sich eher nach der Pro-Version an als nach dem Standardmodell. Doch laut GizmoChina soll der Eintrag tatsächlich die Spezifikation des Huawei Mate 20 beschreiben.

Giztop zufolge werde das Smartphone Ende September 2018 erhältlich sein. Auch das scheint zumindest fraglich, denn der Vorgänger ist im Oktober 2017 auf den Markt gekommen. Das von dem Onlineshop verwendete Bild soll übrigens kein offizielles, sondern ein Entwurf des Designers Benjamin Geskin sein.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro lässt sich offen­bar schlecht repa­rie­ren
Francis Lido2
Mate 20 Pro: Wenn das Display zu Bruch geht, müsst ihr wohl auch den Fingerabdrucksensor ersetzen
Ein Teardown zum Huawei Mate 20 Pro offenbart Schwächen: Reparaturen an dem Smartphone sind teilweise aufwendig und zeitintensiv.
Huawei Mate 20 Pro: Mit dieser Hülle macht ihr bessere Unter­was­ser­auf­nah­men
Christoph Lübben
Das Mate 20 Pro ist offenbar gut für Unterwasseraufnahmen geeignet
Für das Huawei Mate 20 Pro erscheint eine Schnorchelhülle. Diese erlaubt euch Unterwasseraufnahmen in bis zu fünf Metern Tiefe.
Huawei Mate 20 Pro, Pixel 3, iPhone Xs und OnePlus 6T im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen2
Das Huawei Mate 20 Pro, das Pixel 3, das iPhone Xs und das OnePlus 6T bieten sehr gute Kameras.
Huawei Mate 20 Pro, Pixel 3, iPhone Xs und OnePlus 6T: Die vier wichtigsten neuen Smartphones im Herbst 2018 im Kameravergleich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.