Huawei Mate 30 Pro: So seht ihr die Enthüllung in München via Livestream

Update: 19. September 2019, 16:30 Uhr: Das Huawei Mate 30 Pro sowie das Mate 30 sind offiziell. Alle großen Neuerungen des Pro-Modells stellen wir euch an anderer Stelle vor. Viele der Gerüchte haben sich als wahr herausgestellt – darunter auch der Leak zum stark gebogenen Display.

Ursprünglicher Artikel: 

Am 19. September 2019 ist es so weit: Das Huawei Mate 30 Pro geht endlich offiziell. Der chinesische Hersteller hält ein Event in München ab, auf dem CURVED ebenso zugegen ist. Hier bekommen wir die neue Mate-Serie zu sehen. Ihr seid vor Ort nicht dabei? Kein Problem: Via Livestream könnt ihr euch die Enthüllung ebenfalls ansehen. Allerdings ist fraglich, ob uns das Unternehmen überhaupt noch mit einer Ankündigung überraschen könnte.

Los geht die Präsentation um 14 Uhr deutscher Zeit. Huawei macht es euch einfach, das Geschehen zu verfolgen. Ihr könnt euch den Livestream über YouTube ansehen – und zwar direkt oberhalb dieses Artikels. Das Highlight wird sicherlich die Enthüllung von drei Smartphones: dem Huawei Mate 30 Lite, dem Huawei Mate 30 und dem Huawei Mate 30 Pro. Alternativ zum Stream könnt ihr auch auf unsere Berichterstattung setzen – CURVED ist auf dem Event vor Ort.

Gibt es noch Geheimnisse?

Wir glauben allerdings, dass uns Huawei-Chef Richard Yu auf der Bühne kaum noch etwas sagen kann, was wir nicht schon längst wissen. Die neue Mate-Serie ist bereits in der Gerüchteküche aufgetaucht – und das mit einer gewissen Häufigkeit. Neben mutmaßlichen Pressebildern sind sogar schon Fotos ins Netz gelangt, die das Huawei Mate 30 Pro zeigen sollen.

Zuletzt tauchten sogar Gerüchte rund um ein besonders Feature auf: Das Pro-Modell soll eine Super-Super-Zeitlupe mit 7680 Bildern pro Sekunde bieten. Tippgeber Ishan Agarwal zufolge sei das aber nur in HD (720p) möglich. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S10 beherrscht Zeitlupe mit 960 Bildern pro Sekunde in Full HD – das soll mit dem Mate 30 Pro aber ebenfalls möglich sein.

Mate 30 und Mate 30 Pro besitzen den geleakten Bildern zufolge eine Hauptkamera mit einer runden Aussparung. Gerade beim Pro-Modell erinnert diese etwas an ein Bullauge. Das Huawei Mate 30 Lite könnte hingegen mit einer viereckigen Aussparung versehen sein. Es ist nämlich sehr wahrscheinlich, dass es sich bei dem Lite-Modell eigentlich um das nova 5i Pro handelt – und das hat der Hersteller bereits Ende Juli 2019 enthüllt.

Mehr als nur Smartphones im Livestream sehen

Ihr könnt euch aber nicht nur darauf freuen, das Huawei Mate 30 im Livestream zu sehen. Die Huawei Watch GT 2 ist ebenfalls für die Präsentation bestätigt. Mit der dem Gadget erwartet uns der Nachfolger einer Smartwatch, die auch durch eine äußerst lange Akkulaufzeit für Aufmerksamkeit gesorgt hat.

Davon abgesehen müssen wir uns überraschen lassen, ob der chinesische Hersteller noch mehr neue Geräte für das Event im Gepäck hat. Womöglich nutzt Huawei den Moment auch, um etwa mehr von Harmony OS zu zeigen. Außerdem sind wir gespannt, ob es eine Lösung für die Android-Sperre gibt. Das Mate 30 Pro erscheint nach aktuellem Stand ohne Google-Dienste – und Gerüchten zufolge könnte das den Verkaufsstart in Deutschland verhindern. Ob das der Wirklichkeit entspricht, erfahrt ihr in Kürze im Livestream – oder auf CURVED.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 30 Pro: Deutsch­land-Start verkün­det – und die Google-Dienste?
Martin Haase
Nicht meins14Es ist so weit: Das Huawei Mate 30 Pro geht in Deutschland an den Start.
Es ist so weit: Das Huawei Mate 30 Pro geht in Deutschland an den Start. Und wie steht es um Google-Dienste, Apps und Android?
Huawei P40 Pro: Lädt der Akku schnel­ler als ihr Fast-Char­ging sagen könnt?
Lars Wertgen
Her damit6Das Huawei P40 Pro soll im Vergleich zu seinem Vorgänger (Foto) einen viel größeren Akku haben
Das Huawei P40 Pro hat angeblich einen XXL-Akku. Diesen könnt ihr wohl auch sehr schnell wieder aufladen. Ein neuer Energiespeicher macht es möglich.
Lauf­ta­lent Gesa Krause: "Akku­lauf­zeit der Huawei Watch GT 2 hervor­ra­gend"
Viktoria Vokrri
Lauftalent Gesa Krause hat die Huawei Watch GT 2 getestet.
Wir haben die Huawei GT 2 ja schon getestet – doch was sagt Profisportlerin Gesa Krause zu der Smartwatch? Wir haben sie kurzerhand gefragt.