Huawei Mate 30 Pro: Ist das Kamera-Design von Motorola geklaut?

Bekommt das Huawei Mate 30 Pro eine Kamera im Motorola-Design (Bild: Moto G7 Power)?
Bekommt das Huawei Mate 30 Pro eine Kamera im Motorola-Design (Bild: Moto G7 Power)?(© 2019 CURVED)

Passend zum nahenden Ende der Android-Sperre gibt es Neuigkeiten zum Huawei Mate 30 Pro. Derzeit kursiert ein Bild im Netz, das die Glasabdeckung für die Rückseite des Smartphones zeigen soll. Hat sich der chinesische Hersteller vom Kamera-Design der Konkurrenz inspirieren lassen?

Wie der Tweet am unteren Ende dieses Artikels andeutet, verabschiedet sich Huawei wohl von dem quadratischen Kamera-Setup des Mate 20. Denn die Abdeckung auf dem Bild weist eine runde Aussparung für die Hauptkamera des Huawei Mate 30 Pro auf. Ein solches Design kennen wir unter anderem von Motorola-Smartphones. Aber auch beim Nokia 9 PureView sind die Objektive in einem Kreis angeordnet.

Mate 30 Pro mit Vierfach-Kamera?

Warum sollte der Hersteller auf das runde Design umschwenken? Möglicherweise, weil das Huawei Mate 30 Pro mehr Linsen erhält als sein Vorgänger. Und tatsächlich: Aktuellen Gerüchten zufolge gilt es als wahrscheinlich, dass euch eine Vierfach-Kamera erwartet. Eine große Überraschung wäre das jedoch nicht. Schließlich bringt bereits das P30 Pro eine solche mit.

Allerdings soll die Vierfach-Kamera des Huawei Mate 30 Pro anders aufgebaut sein. Genaue Details zu den einzelnen Objektiven gibt es bislang zwar noch nicht. Bei einem soll es sich aber um eine "Time of Flight"-Linse handeln. Diese könnte die Entfernungen bestimmen und so den unscharfen Hintergrund bei Bokeh-Fotos optimieren.

Abzuwarten bleibt, ob das Huawei Mate 30 Pro den Periskop-Zoom erhält, der im P30 Pro für Furore gesorgt hat. Er ermöglicht eine fünffache optische Vergrößerung – nahezu ohne Qualitätsverlust. Wie die Technik dahinter aussieht, könnt ihr euch in einem Teardown-Video anschauen.

Apple geht einen anderen Weg

Während sich Huawei also angeblich von der quadratischen Kamera verabschiedet, hat Apple mutmaßlich andere Pläne: Die iPhone-Modelle für 2019 könnten ein quadratisches Kamera-Design erhalten. Daran scheiden sich aber bereits jetzt die Geister.

Aktuelle Gerüchte deuten auf drei riesige Linsen hin. Wir sind gespannt, wer bei der Bildqualität die Nase vorn haben wird. Das Huawei Mate 30 Pro ist auf jeden Fall ein heißer Anwärter auf unseren Foto-Thron.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Watch 3 soll kommen: Doch mit welchem Betriebs­sys­tem?
Christoph Lübben
Wie ihr Vorgänger könnte die Huawei Watch 3 auf Googles Wear OS setzen (Bild: Huawei Watch 2)
Angeblich erwartet uns bald die Huawei Watch 3. Der Hersteller hätte für die Uhr zwei Betriebssysteme zur Auswahl – welches wäre besser geeignet?
Huawei Mate 30 Lite: Vier­fach-Kamera für den klei­nen Bruder?
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 20 Pro (Bild) hat drei Objektive auf der Rückseite. Beim Huawei Mate 20 Lite könnten es schon vier Linsen sein
Aufrüstung für die Mate-Reihe: Gerüchten zufolge soll selbst das Huawei Mate 30 Lite eine Vierfach-Kamera besitzen – und noch vieles mehr.
Verwir­rung um Huaweis eige­nes Betriebs­sys­tem: Alles nur heiße Luft?
Viktoria Vokrri
Peinlich !10Die Meldungen über Huaweis eigenes Betriebssystem werden immer verwirrender.
Jetzt ist die Verwirrung groß: Ist Huaweis eigenes Betriebssystem ein reines Luftschloss? Das legen Aussagen des Vorstands nahe.