Huawei Mate 30 (Pro) auf Bildern: Hat das Flaggschiff ein Bullauge?

Her damit6
Das Kamera-Design des Vorgängers (Bild) hat beim Huawei Mate 30 Pro wohl ausgedient
Das Kamera-Design des Vorgängers (Bild) hat beim Huawei Mate 30 Pro wohl ausgedient(© 2019 CURVED)

Zuletzt berichteten wir darüber, wie fortschrittlich die Kamera des Huawei Mate 30 Pro sein soll. Aufgrund ihrer mutmaßlichen Vielseitigkeit drängte sich der Vergleich zu einem Schweizer Taschenmesser auf. Auf einem neuen Bild erinnert die Knipse jedoch eher an das runde Fenster eines Schiffs.

Die Kamera im Bullaugen-Look seht ihr in dem ersten Tweet dieses Artikels. Es handelt sich um das Renderbild eines Hüllen-Herstellers. Die gewöhnungsbedürftige Optik kommt zumindest auf Twitter bislang nicht gut an. Den bisherigen Kommentaren zufolge hoffen viele, dass es sich um einen Fake handelt. Einige schreiben auch, dass die abgebildete Kamera sie an eine Waschmaschine erinnert. Ob wir auf dem Bild tatsächlich das Huawei Mate 30 Pro sehen, bleibt wie so oft abzuwarten.

Runde Kamera immer wahrscheinlicher

Bereits seit Längerem deuten Gerüchte eine runde Kamera für das Huawei Mate 30 Pro an. Beim Vorgänger hat der Hersteller die einzelnen Objektive noch in einer quadratischen Aussparung untergebracht. Dieses Jahr wollen unter anderem Apple und Google auf ein solches Kamera-Design setzen. Auch Huawei verabschiedet sich nicht komplett davon. Aller Voraussicht nach bekommt zumindest das Mate 30 Lite eine quadratische Kamera.

Dass die Kamera des Huawei Mate 30 Pro tatsächlich so aussieht wie auf dem Bild, ist unwahrscheinlich. Selbst wenn dem Hüllen-Hersteller CAD-Zeichnungen vorliegen, geht daraus wohl nicht hervor, wie genau die Linsen angeordnet sind. Dass uns ein "rundes Design" erwartet, könnte allerdings der Wirklichkeit entsprechen. Es ist schließlich nicht der erste Leak, der darauf hindeutet.

Eine der interessantesten Fragen: Bekommt das Huawei Mate 30 Pro wie auf dem Bild eine Vierfach-Kamera oder doch "nur" drei Linsen für die Rückseite. Zuletzt deutete vieles auf eine Triple-Kamera hin.

Huawei Mate 30: Kamera ebenfalls geleakt?

Auch zur Standard-Version des Huawei Mate 30 hat der Hersteller ein Renderbild veröffentlicht. Ihr findet es am Ende dieses Artikels. Auch hier kommt offenbar ein rundes Kamera-Modul zum Einsatz. Wie beim mutmaßlichen Pro-Modell beherbergt es drei Linsen, während die vierte etwas versetzt davon untergebracht ist. Übrigens: Der in der Regel gut informierte Leak-Experte Steve Hemmerstoffer hat beide Leaks geretweetet. Vielleicht ist also doch mehr dran, als es den Anschein erweckt.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit9Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?