Huawei Mate 7S in China gesichtet: Release in Europa wahrscheinlich

Rechts im Bild: Das angebliche Huawei Mate 7S
Rechts im Bild: Das angebliche Huawei Mate 7S(© 2015 Tenaa, CNMO.com)

Erst vor kurzer Zeit haben wir überhaupt das erste Mal vom Huawei Mate 7S gehört – und nun gibt es auch schon die ersten Bilder aus einigermaßen offizieller Quelle: Die Fotos stammen von der chinesischen Zulassungsstelle für Mobilfunkgeräte TENAA.

Der Datenbankeintrag zum angeblichen Huawei Mate 7S verrät leider nicht sonderlich viel über die Features des neuen Smartphones. Wie TalkAndroid berichtet, soll daraus allerdings hervorgehen, dass das Gerät nicht nur für den asiatischen Markt, sondern auch für Europa und Amerika gedacht ist.

Modellname weiterhin unbestätigt

Auch der vermeintliche Modellname Huawei Mate 7S wird vom TENAA-Eintrag immer noch nicht bestätigt. Die Annahme, dass das neue Smartphone des chinesischen Herstellers diese Bezeichnung tragen wird, basiert weiterhin auf von Huawei veröffentlichtem Teaser-Material und dem Design, das an das Huawei Mate 7 erinnert. Dass es sich beim neuen Smartphone um einen Ableger des Mate 7 handeln wird, ist also wahrscheinlich. Dass das Gerät auch wirklich Mate 7S heißen wird, ist aber keineswegs sicher.

Außer zur Bezeichnung des neuen Gerätes gibt es natürlich auch schon einige Gerüchte um dessen Ausstattung: So soll es beispielsweise 3 GB RAM und eine 13-MP-Hauptkamera besitzen. Zum Prozessor gab es noch keine eindeutige Angabe, jedoch lässt ein geleaktes Bild von einem Benchmark-Test vermuten, dass ein Huawei-eigener Chipsatz vom Typ Kirin 920 verbaut ist.

Gewissheit über die exakte Bezeichnung und Ausstattung des angeblichen Huawei Mate 7S wird es wohl am 2. September geben: Dann soll der chinesische Hersteller das Gerät vermutlich mit noch mindestens einem weiteren Smartphone bei der IFA 2015 in Berlin enthüllen.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido4
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.